Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/2031 jünger > >>|  

Glas-Faltwände und andere Neuheiten von Solarlux

(11.12.2008) Reduktion auf das Wesentliche: Nicht das einzelne Bauelement soll die Gebäudeoptik dominieren, sondern der Gesamtentwurf des Architekten. Nach dieser Philosophie entwickelte der Bissendorfer Hersteller und Systementwickler seine Neuheiten SL 82 und SL 25 XXL, die auf der BAU in München erstmals präsentiert werden sollen.

Die SL 82 ist eine neue, wärmegedämmte Glas-Faltwand in Ganzglas-Optik, mit außen plan liegender Glasfläche. Mit der 8 mm schmalen Aluminiumeinfassung lässt sich, je nach Farbwahl, die architektonische Wirkung der Verglasung frei definieren. In Schwarz verschmilzt sie optisch mit dem Glas-Element, die Fassade behält eine homogene flächige Wirkung. In Aluminium oder einer anderen Farbwahl erweitert sie den Gestaltungsraum für die Formensprache des Planers und unterstützt, optisch zurückhaltend, symmetrische Akzente.

Auf dem Messe-Stand soll die SL 82 für den Anforderungsbereich Fassadengestaltung als zweigeschossiger Aufbau ausgestellt werden, deren Eckverbindungen aus Ganzglas realisiert sind. Damit will Solarlux eindrucksvoll eine neuartige Fassadenlösung in anspruchsvoller Optik demonstrieren. Aufgrund der ausgeklügelten Beschlagstechnik lässt sich die Glas-Faltwand SL 82 komplett zur Seite falten, so dass sich großflächige Raumöffnungen ganz ohne störende Pfosten ergeben.

Anhand eines fast 5,30 m hohen, zweigeschossigen Balkonturms (wie hier mal auf der Deubau 2006) will Solarlux außerdem erstmals das rahmenlose und raumhohe Schiebe-Dreh-System SL 25 XXL in der Anwendung an einer Fassade zeigen. Hierfür wurde das Produkt entsprechend weiterentwickelt: Mit einem völlig neuen Laufwagen, der bis zu 65 kg Gewicht tragen und somit auch Stärken bis 15 mm ESG-Glas aufnehmen kann, ist die Solarlux-Neuheit z.B. auch im Balkonbereich in exponierten Lagen mit hohen Windlasten einsetzbar. Am Beispiel des Balkonturms will Solarlux mit vorgehängten vertikalen Schiebe-Lamellen seine Interpretation des aktuellen Trends zur "lebendigen" Fassadengestaltung vorstellen. Die Lamellen mit Holz-/Alufüllung sollen frei beweglich vor der Brüstung laufen und variabel nach rechts oder links geschoben werden können.

Für die Verwendung als Erdgeschossverglasung ist die großflächig zu öffnende SL 25 XXL mit einer bündig eingelassenen Bodenschiene ausgestattet, um in Objekten eingesetzt werden zu können, in denen komfortablere Begehbarkeit oder Barrierefreiheit zum Konzept gehören.

Um die Neuheiten repräsentativ im Kontext Fassade und Architektur inszenieren zu können, hat Solarlux seine Standfläche gegenüber der letzten BAU nahezu verdoppelt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)