Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0001 jünger > >>|  

Industrieverband Tore Türen Zargen-Fachforum auf der BAU

(1.1.2009) "Qualität, Normen, Recht - Herausforderung für die Zukunft" - Unter diesem Motto veranstaltet der Industrieverband Tore Türen Zargen im Rahmen der BAU in München vom 13.-15. Januar 2009 aufgrund der guten Resonanz in den Vorjahren wieder ein Vortragsforum mit Fachthemen rund um das Baurecht, nationale und europäische Normung sowie Montage und Service. Das Fachforum, welches in Halle B2 Raum B32 durchgeführt wird, richtet sich an alle Fachleute aus der Türen-, Tor- und Zargenindustrie - speziell auch an Architekten und Planer sowie Verarbeiter und Betreiber.

Das Fachforum wird durch den Vorsitzenden des Industrieverbandes ttz, Kai Teckentrup, am zweiten Messetag (13. Januar 2009) um 11.00 Uhr eröffnet. Direkt im Anschluss ist ein Vortrag zum Thema "Produkthaftung und Produktsicherheit" geplant. Die weiteren Vorträge im Einzelnen:

Produkthaftung, Produktsicherheit - Anforderung und Konsequenzen für Hersteller und Importeure

Rückrufaktionen wegen fehlerhafter Produkte sind schon lange nicht mehr auf wenige Branchen begrenzt. Verbraucherprodukte aller Art sind ebenso betroffen wie komplexe technische Anlagen. Rückrufe erfolgen über Ländergrenzen hinweg und unter zum Teil sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen. In welchem Umfang eine Produzentenhaftung national und international besteht, was zur Haftungsreduzierung und -vermeidung seitens der Hersteller zu tun ist, wie Produktrückrufe rechtlich sauber zu organisieren sind und welche möglichen strafrechtlichen Risiken bestehen, darüber informiert der Fachvortrag.

Qualifizierte Prüfung und Wartung von Toranlagen und Brandschutzabschlüssen

Die regelmäßige Sicherheitsüberprüfung und Wartung von Brandschutzabschlüssen in Gebäuden dient als lebensrettende Maßnahme. Ebenso ist die regelmäßige Sicherheitsüberprüfung und Wartung für den sicheren Betrieb einer kraftbetätigte Toranlage - wofür ausschließlich der Betreiber verantwortlich ist - entscheidend. Unabdingbare Voraussetzung ist ein entsprechendes Qualitätsniveau im Service, das durch fachlich qualifizierte Mitarbeiter gewährleistet wird. Der Industrieverband Tore Türen Zargen (ttz) entwickelt derzeit zwei Sachkundigen-Schulungsprogramme, die zum einen mit dem "Sachkundigen für Prüfung/Service von Toren" zum anderen mit dem "Sachkundigen Prüfung/Service von Feuer- und Rauchschutzabschlüssen" abschließen. Das ttz-Ausbildungsprogramm dient zur Erarbeitung und zum Nachweis der fachlichen Grundlagen qualifizierter Servicearbeiten im jeweiligen Bereich. Der Vortrag gibt einen Überblick über Inhalte und Notwendigkeit der Schulungsmaßnahmen.

DIN EN 13241-1 - Toreproduktnorm: Cascading ITT, das erweiterte Konformitätsverfahren

Der Kern des so genannten Cascaded ITT beschreibt die Weitergabe und Verfügbarkeit von Prüfergebnissen einer Erstprüfung. Das Cascading ITT lässt sich am einfachsten mit dem bekannten Lizenzgeber-Lizenznehmer-Verfahren beschreiben. Die genauen Hintergründe, Details und Anforderungen werden in diesem Fachvortrag erläutert.

Automatische Türsysteme: Aktueller Stand der nationalen und europäischen Anforderungen

Die DIN 18650 beschreibt sinnvolle Absicherungsmaßnahmen für Automatiksysteme und setzt einen Standard, der auch von anderen europäischen Ländern akzeptiert und angewandt wird. Parallel hierzu laufen auf europäischer Ebene zur Zeit Arbeiten, eine europäische Norm für Sicherheitsanforderungen zu erstellen. Was kommt auf uns zu? Bei diesem Fachvortrag erhalten Sie die Infos aus erster Hand (siehe dazu auch Beitrag "Neue FTA-Richtlinien für Karusselltüren" vom 10.5.2007).

Einbruchhemmung für Tore - Anforderungen, Prüfverfahren des ttz/TÜV-Prüfzertifikates

Anfang 2008 hat der Industrieverband Tore Türen Zargen (ttz) in Zusammenarbeit mit dem TÜV Nord Cert GmbH die ttz-Richtlinie zur Einbruchhemmung von Garagentoren herausgegeben. Hiermit wurden eine lange bestehende Lücke geschlossen und klare Kriterien für die Klassifizierung und Zertifizierung von Garagentoren hinsichtlich der Einbruchhemmung geschaffen. Im Fachvortrag werden die Anforderungen und das Prüfverfahren näher beleuchtet und aufgezeigt, worauf die Vergabe des TÜV-Zertifikates basiert (siehe auch Beitrag "Neu: Zertifikat Einbruchhemmung für Garagentore" vom 31.1.2008).

Mechanische Eigenschaften und Anforderungen an kraftbetätigte Toranlagen - die neuen Normen EN 12604, EN 12605, EN 12453 und EN 12445

Die Normen für Anforderungen und Prüfverfahren der mechanischen Eigenschaften und Kraftbetätigung von Toranlagen sind, um den Anforderungen der Maschinenrichtlinie genüge zu tun, komplett überarbeitet worden, und stehen kurz von der Veröffentlichung. Der Vortrag beleuchtet die wesentlichen Änderungen gegenüber den alten Standards und erläutert, was für Hersteller und Fachbetrieb zu beachten ist.

Stahlzargen mit Gütesiegel - Güte- und Prüfbestimmungen RAL-RG 611/5 überarbeitet

Die Güte- und Prüfbestimmungen für Stahlzargen RAL-RG 611/5 werden derzeit überarbeitet. Außerdem wird eine neue ttz - Richtlinie zur Pflege von Edelstahlzargen herausgebracht. Der Fachvortrag erläutert die geplanten Änderungen und zeigt die Vorteile des Qualitätssiegels auf.

Brandschutz in Europa - Chancen und Risiken für den Bereich Türen und Tore

Zusammen mit den entsprechenden Prüfnormen, den EXAP-Dokumenten, spielt die Produktnorm für Feuer und Rauchschutz eine zentrale Rolle. Wie werden sich die Anforderungen ändern? Wie sieht der Markt aus nach Zulassung und nationalen Normen? Infos und Hintergründe erhalten Sie in diesen Fachvortrag.

Die Teilnahme an allen Vortragsveranstaltungen ist kostenlos, jedoch wird um Anmeldung direkt beim Industrieverband Tore Türen Zargen per E-Mail an info@ttz-online.de gebeten.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: