Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0142 jünger > >>|  

Dorma eröffnet neues Kompetenzfeld "Interior"

(26.1.2009; BAU-Bericht) Unter dem Motto "Lebensräume gestalten" präsentierte Dorma auf der BAU 2009 erstmals sein neues Kompetenzfeld "Interior": Wohnambiente und Lifestyle verbinden sich hier mit Funktionalität und Design. Mit dem neuen Bereich bietet das Unternehmen einer erweiterten Zielgruppe neue Gestaltungsansätze. Architekten, Innenarchitekten und Verarbeiter sollen ebenso von dem umfassenden Angebot profitieren können wie Privatpersonen und Freiberufler.

  • "Living" und
  • "Working",

... in diesem Umfeld bewegt sich das breite Interior-Leistungsspektrum, mit dem sich ebenso flexible wie individuelle Raumlösungen schaffen lassen:

Menschen verändern sich, Wohnwelten müssen sich daher dem wechselnden Lebensstil anpassen. Gemäß dieser Leitidee will Dorma Interior-Produkte und Dienstleistungen zur Verfügung stellen, mit denen sich die eigenen vier Wände ganz individuell und flexibel modifizieren lassen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Themen ...

  • Raumeffizienz,
  • Transparenz und
  • Wohnkomfort,

... die im privaten Wohnumfeld verstärkt die Maßstäbe setzen. Auch im Bereich Home Office und in der semiprofessionellen Flächennutzung - etwa von Kanzleien, Arztpraxen oder Ateliers - ist eine durchdachte Raumplanung gefragt, die Dorma Interior mit maßgeschneiderten Lösungen ermöglicht.

Raumeffizienz - kompakte Wohneinheiten mit großzügiger Raumwirkung

Wohnen mit allem Komfort auf nur wenigen Quadratmetern: Der Trend zum Singlehaushalt hat auch einen Trend zu Multifunktionsräumen ausgelöst. Gefragt sind kompakte Wohneinheiten, die alle Lebensbereiche auf kleinstem Raum abdecken. Variable Lösungen wie das bodengelagerte Schiebetür- und Raumteilersystem MSTS 5000 Vario bedienen diesen Bedarf variantenreich: Einfach und bequem lassen sich Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer, Bad oder Home Office immer wieder neu - und ganz nach Bedarf - miteinander verbinden oder voneinander trennen (siehe Eingangsbild oben). Flächen können so multifunktional genutzt werden. Bauliche Veränderungen sind nicht nötig: Unabhängig von Deckenhöhen oder Schrägen werden die ein- oder mehrflügeligen Anwendungen problemlos installiert. Auch Lösungen über Eck sind möglich: Stauräume, Archive und Garderoben können so abgetrennt werden. Hohe Flexibilität verbindet sich mit eleganter, vielfältiger Optik: Für die individuelle Gestaltung stehen Oberflächen in Holz und Mattglas sowie verschiedene Farbtöne und Glasmotive zur Verfügung, die beliebig kombiniert werden können.

Transparenz - mit offenen Räumen ein Lebensgefühl schaffen

Glas setzt in der modernen Architektur wesentliche Akzente. Auch im privaten Wohnbereich hat Transparenz Konjunktur. Dorma zeigte auf der BAU 2009, wie sich mit hochwertigen Glastüren und -beschlägen auf kleiner Fläche eine ästhetisch offene und großzügige Raumwirkung erzielen lässt.

Als kreative Lösung für modernes, altersgerechtes Wohnen setzt sich eine Walk-in-Dusche in Szene: Das ebenerdige System beweist, dass auch scheinbar "kühles" Material eine behagliche Atmosphäre schaffen kann. Die rahmenlose Ganzglasduschwand besteht aus einer fest montierten Einscheiben-Sicherheitsglasscheibe mit Elementen aus der Zubehörserie für Ganzglasduschen im Design Quadrat. Spezielle Glas-/Wand-Haltestangen und Bodenfixierungen geben der Vorrichtung sicheren und optisch ungetrübten Halt: Das geometrisch gestaltete Zubehörprogramm kommt dank schweiß- und klebefreier Verbindung ohne störende Ansätze oder Übergänge aus.

Wohnkomfort - automatische Lösungen für mehr Bequemlichkeit

Nicht nur anspruchsvolles Design, sondern auch zuverlässige Funktionalität und leichte Handhabung sind in den eigenen vier Wänden mehr und mehr gefordert. Um verschiedene Bereiche flexibel und komfortabel miteinander zu kombinieren, setzt Dorma im Segment Interior auch auf besonders kompakte Technologien wie den CS 80 Magneo: Der automatische und - dank Low-Energy-Modus - energieeffiziente Schiebetürantrieb fügt sich mit seinem reduzierten Profil in jedes Umfeld ein. Zukunftssicher per Linearmotor mit Magnetkraft betrieben, schafft er fließende Übergänge zwischen den einzelnen Lebensbereichen:


Bild aus dem fensterbau/frontale-Bericht "Neuer Schiebetürantrieb nutzt Magnettechnik" vom 5.4.2008 (das ganze Foto)

Auch der Porteo Türassistent empfiehlt sich für den Einsatz im privaten Wohnambiente: Er bewegt Türen ohne Kraftaufwand und erfüllt damit die Komfortansprüche einer älter werdenden Zielgruppe. Extrem klein und leise eignet er sich gleichermaßen für Wohnräume wie für semiprofessionell genutzte Bereiche: vom Home Office bis zum Showroom - siehe auch Beitrag "Dormas Türassistent Porteo für hohen Bedienkomfort ausgezeichnet" vom 27.7.2007.

Internet-Plattform geht zur Bau 2009 online

Für das neue Kompetenzfeld "Interior" entwickelte Dorma eine eigene Internet-Plattform, die am 12. Januar - pünktlich zum Start der BAU 2009 - online ging: dorma-interior.de versteht sich als Forum für Wohntrends und Raumkonzepte und unterstützt die Nutzer mit praxisorientierten Tools und Ideen. Der Auftritt folgt dem Interior-Gesamtkonzept und liefert zahlreiche Vorschläge für individuelle Lösungen in den Bereichen "Living" und "Working". Mustergrundrisse sowie beispielhafte Konfigurationen für Single-Appartements und Home-Office-Areale erleichtern die Projektplanung. Produktinformationen und -bilder sowie ein 360-Grad-Panoramablick für einzelne Szenarien bieten zusätzliche Entscheidungshilfen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: