Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0191 jünger > >>|  

Neue Showerpipes von Hansgrohe zur ISH

(4.2.2009; ISH-Vorbericht) "Heute dient Duschen nicht mehr ausschließlich dem funktionalen Zweck der Körperhygiene. Beim Brausebad steht das Bedürfnis nach Wohlbefinden ganz weit vorne", erklärte Frank Scheer, Produktmanager für den Bereich Duschsysteme bei der Marke Hansgrohe, beim ISH-Preview. "Die Tendenz zu Kopfbrausen mit ihrem intensiven Wassererlebnis ist ungebrochen hoch. Mit unserer breiten Palette an Showerpipes, die viele unterschiedliche Installations-Lösungen anbieten, kommt das beliebte Kopfbrausen-Feeling ohne großen Aufwand in jedes Bad." Gemeinsam mit dem renommierten Designstudio Phoenix Design entwickelte der Brausenspezialist neue Duschsysteme für die Hansgrohe Serien ...

  • Raindance und
  • Croma 100.

Mit der Hansgrohe Raindance E 420 Showerpipe hält ein Duschsystem mit eher unerwarteter Formensprache Einzug ins Bad (Bild rechts oben). Alle Komponenten - die asymmetrisch positionierte Wandstange, der breite Thermostat und die flache Kopfbrause - verschmelzen zu einer eleganten Gesamtform. Mit ihrem dynamisch geformten Profil, exakten Kanten und planen Chromflächen hat die Raindance E 420 Showerpipe das Potential zu einem neuen Archetypen. Die flache, schräg zulaufende Brausenstange lässt das Duschsystem nahezu vor der Wand schweben. Die Kopfbrause setzt auf eine neue Rechteck-Form mit sanft abgerundeten Ecken und einer neuen Breite von 420 Millimetern. Damit greift sie die Silhouette des Duschenden auf. Gleichzeitig wirkt die schmale Kopfbrause angenehm leicht und zurückhaltend.

Bei der Raindance E 420 Showerpipe geht eine neue Designsprache bei Hansgrohe Hand in Hand mit neuen Funktionen: Erstmals bietet eine Showerpipe mehrstrahliges Duschvergnügen. Zwei Strahlarten stehen zur Wahl: ein dank der Hansgrohe AirPower-Technologie mit Luft angereicherter schulterbreiter Regenstrahl und ein klarer, breiter Schwallstrahl, der für einen kräftigen, verwöhnenden Guss sorgt - vergleiche auch mit "Die Regendusche ist nicht genug! Es lebe der Wasserfall!" vom 13.2.2007.


Die Umstellung der Strahlarten erfolgt, neben der Regelung von Wassertemperatur und Wassermenge, komfortabel vom Thermostat aus. Dem Prinzip des integrierten Designs folgend, verschwinden die Griffe zur Regelung der Temperatur und Wassermenge und zur Umstellung der Brausen und Strahlarten nahezu in der Form des Thermostats, der wandbündig ohne sichtbare Anschlüsse montiert wird. Die flache Oberseite besteht aus einer hochwertigen Glasfläche. Sie bringt durch die neue Materialität Abwechslung ins Spiel und kann zugleich der Ablage von Duschutensilien dienen.

Lösungen für Duschvergnügen in jedem Bad

Die Raindance Showerpipe für Unterputzmontage verbindet das Know-how des Brausenspezialisten Hansgrohe mit der bewährten Technologie der Unterputz-Installationseinheit Hansgrohe iBox universal (siehe auch Beitrag "Modulares Unterputzsystem für die Dusche, komplett vormontiert und ab Werk geprüft" vom 17.10.2005). Das Ensemble aus Kopf- und Handbrause verschmilzt optisch über die wasserführende Brausenstange übergangslos mit dem schlanken, rechteckigen Thermostatgehäuse. Der Thermostat (Bild) bietet Einstellmöglichkeiten für Wassermenge und Temperatur sowie die Umstellung von der Kopf- auf die Handbrause und umgekehrt. Die Unterputz-Lösung verbirgt die Technik mit der flächigen, wandbündigen Thermostat-Abdeckung hinter der Wand und eröffnet so weiteren Bewegungsfreiraum. Eine straffe Formensprache prägt die geradlinige Gesamterscheinung der Showerpipe, die ohne jedes überflüssige Beiwerk auskommt. Entsprechend schlank und rank präsentieren sich die hochgezogene Brausenstange und die extrem flache, weit auskragende Kopfbrause mit einem Durchmesser von 240 Millimetern.

Auch als Aufputzvariante mit einem schlanken Einhebelmischer möchte die Raindance Showerpipe eine gute Figur machen. Dank des haptisch angenehmen Pin-Griffs (Bild) und der im Armaturenkörper integrierten Keramikkartusche lassen sich Wassermenge und -temperatur mit einem Handgriff einstellen. Bei Bad-Situationen, bei denen die Dusche im Wannenbereich integriert ist, muss auf das Kopfbrausen-Duschvergnügen nicht verzichtet werden. Mit der Raindance Showerpipe für die Wanne bietet Hansgrohe auch dafür eine Lösung: einen in das Duschsystem integrierten Thermostat mit Wanneneinlauf  (Bild rechts und Detailbild). Je nachdem, ob die Showerpipe für die Stirn- oder für die Längsseite der Badewanne vorgesehen ist, stehen zwei Varianten mit jeweils passenden Abmessungen der Brausenarme zur Verfügung.

Ganz gleich, welche Montagelösung - Unterputz, Einhebelmischer oder die Wannenvariante -, alle Raindance Showerpipes versprechen mit ihrer 240 Millimeter großen Kopfbrause einen großflächigen Duschgenuss. Dank der Hansgrohe AirPower-Technologie, die das Wasser im Innern der Brause mit Luft verwirbelt, umhüllt ein sanfter Regen unzähliger weicher, voluminöser Tropfen den Duschenden. Flexibel wird das Duschvergnügen mit der Raindance S 100 AIR Handbrause, die mit drei Whirlstrahlen für eine belebende Massage ausgestattet ist.

Komfortable Vielfalt bei Montage und Funktion

Noch vielfältiger wird die Auswahl durch die neuen Modelle aus dem erfolgreichen Croma 100 Programm (Bild). Auch hier bieten eine neue Variante mit Einhebelmischer und eine Croma 100 Showerpipe für die Wanne bedarfsgerechte Montagelösungen. Das Wasser erreicht über die schlanke Brausenstange den schräg nach oben strebenden Brausenarm bis hin zur Croma 160 Tellerkopfbrause. Hochwertig und edel wirkt die Strahlscheibe dabei durch ihre vollflächige Verchromung. Ergänzt werden beide Modelle durch die Croma 100 Vario Handbrause mit stufenweise verstellbarer Strahlintensität. Die Croma 100 Showerpipes lassen sich als schlanke Lösung auch in kleineren Duschbereichen verwirklichen. "Der schräg angesetzte Brausenarm hilft, Platz zu sparen, da die Croma 100 Showerpipes nicht so weit in den Duschraum ragen müssen", erklärt Frank Scheer. "Die neuen Croma 100 Showerpipes sind zudem einfach nachzurüsten und damit ideal auch für Renovationen."

Ressourcen schonendes Duschvergnügen

Einen umweltbewussten Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser ohne Komfortverlust ermöglichen die mit der Hansgrohe EcoSmart-Technologie ausgestatteten Showerpipe Modelle. Sie stehen bei allen Montagevarianten sowohl der Raindance als auch der Croma 100 Showerpipes zur Verfügung. Dank einer speziellen Durchflussregulierung liegt der Wasserverbrauch je nach Druckverhältnissen bei maximal 9,5 Litern in der Minute deutlich unter dem einer durchschnittlichen Tellerkopfbrause, durch die normalerweise mehr als 20 Liter Wasser pro Minute fließen. Ein sich verformender Präzisions-O-Ring reagiert auf die Höhe des Fließdrucks und verkleinert oder vergrößert entsprechend die Durchtrittsöffnung für das Wasser. Mit diesem Prinzip bleibt die verbrauchte Wassermenge unabhängig von den Druckverhältnissen nahezu gleich. Wasser- und - da in der Regel mit warmem Wasser geduscht wird - auch Energiekosten können so merklich gesenkt werden (siehe auch Beitrag "Hansgrohe EcoSmart-Technologie spart Wasser und Energie" vom 21.1.2008)

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: