Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0268 jünger > >>|  

Schlussbericht zur R+T 2009

(18.2.2009; R+T-Bericht) Mit rund 60.000 Fachbesuchern von allen Kontinenten und 750 zufriedenen Ausstellern ist am 14.2. in Stuttgart die Weltleitmesse für die Rollladen-, Tore- und Sonnenschutzbranche R+T 2009 nach fünftägiger Dauer zu Ende gegangen. Im Februar 2006, bei der letzten Auflage der R+T auf dem Killesberg, hatte man 545 Aussteller und 54.117 Besucher gezählt. Der Anteil internationaler Aussteller kletterte 2009 laut Erhebung der Messegesellschaft von 60 auf 65 Prozent, der Anteil internationaler Besucher von 46 auf 50 Prozent. Für ihre Nähe zum Flughafen, die Infrastruktur und hohe Architekturqualität bekam die Neue Messe Stuttgart mit ihren über 100.000 Quadratmetern Fläche von Ausstellern und Besuchern viel Anerkennung. Wolfgang Cossmann, Präsident Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz: "Das war überwältigend. Mit dem neuen Messegelände ist ein Quantensprung gelungen. Die gesamte Branche trotzt der Wirtschaftskrise und ist mit vielen interessanten Innovationen sehr gut gerüstet für die Zukunft." Cossmanns Kollege vom Bundesverband Tore, Dr. Claus Schwenzer, gab der "Topveranstaltung R+T 2009 die Note 1 - 2". Die Internationalität der Besucher sei "sensationell" gewesen. "Wir rechnen mit einem sehr guten Nachmessegeschäft." Ins selbe Horn stieß Georg Musculus vom Bundesverband Konfektion Technischer Textilien: "Gratulation an alle Verantwortlichen - diese Messe war einfach exzellent."

Aus mehr als 90 Nationen kamen die Fachbesucher der R+T 2009. Den Reigen der Ausländer führten Italiener, Franzosen, Schweizer und Spanier an, gefolgt von Niederländern, Österreichern, Briten, Australiern und Schweden. Aber auch China, Korea, Japan, Brasilien, Mexiko, die USA, Saudi-Arabien, Argentinien, Taiwan, Malaysia, Marokko, Algerien, Uruguay, Indien, Kuwait, Kolumbien, Pakistan, Nigeria oder der Libanon waren vertreten. Alle Besucher zeigten sich sehr beeindruckt vom neuen Stuttgarter Messegelände und der dazu passenden Gestaltungsqualität der Stände in den Hallen. Christiaan Roetgering, Direktor des niederländischen Jalousie- und Rollospezialisten coulisse: "Wir haben viel investiert in unseren 900-Quadratmeter-Stand - aber wir hatten dafür Besucher aus der ganzen Welt hier und holen das so bis in ein paar Monaten wieder rein." Immerhin 52 Prozent der R+T-Besucher kamen mit konkreten Neuinvestitionsabsichten zur Messe. Die durchschnittliche Verweildauer lag bei knapp zwei Tagen.


Bild aus dem Beitrag "Boom! Eine Markise wie ein Segel" vom 13.2.2009

Das Rahmenprogramm der Stuttgarter Leitmesse reichte von der Meisterstraße bis zum Plagiatsschutz, vom Marktplatz der Verbände bis zur Kooperationsbörse b2fair, von der Sonderschau junger Talente bis zum Workshop Energieeffizienz, vom Architektentag bis zum Tore-Forum. Ein besonderes Highlight war die mit über 100 Quadratmetern Fläche "Größte Markise der Welt" - der Bochumer Kleffmann Verlag hatte das Kunstwerk mit Hilfe zahlreicher Sponsoren aus der R+T-Ausstellerschaft im Stile von "Gullivers Reisen" realisiert und am Eingang zur Messe auf die Piazza drapiert (Bild). 17.500 Euro an Spendengeldern kamen so zusammen, die bei einem eigenen Termin am Donnerstag an die UNESCO, Stuttgarts Zoologisch-Botanischen Garten Wilhelma und die Stiftung Geißstraße 7 überreicht wurden.

siehe auch für weitere Informationen:

  • R+T (10.-14.2.2009 in Stuttgart)

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: