Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0494 jünger > >>|  

Neu: Leitfaden "Feuerverzinken und Nachhaltiges Bauen"

(26.3.2009) Was viele der langlebigen Feuerverzinkung bereits unterstellt haben, konnte nun durch zahlreiche Umwelt-Studien bestätigt werden. Durch Feuerverzinken schützt man Stahl nachhaltig vor Korrosion. Die Ergebnisse verschiedener wissenschaftlicher Untersuchungen stehen ab sofort im Leitfaden "Feuerverzinken und Nachhaltiges Bauen" der Öffentlichkeit zur Verfügung.

<!---->
Titelbild des Leitfadens: Lärmschutzwand bei Utrecht, Niederlande

Der Leitfaden entstand unter Federführung von Professor Tom Woolley, Herausgeber des "Green Building Handbook/baulinksde" und unter Mitwirkung des Institutes Feuerverzinken. Er richtet sich an Architekten, Ingenieure, Planer, ausführende Unternehmen und Bauherren. Auf 52 Seiten werden Lebenszyklusanalysen, Fallstudien und Umweltvergleiche mit anderen Korrosionsschutzsystemen ebenso präsentiert wie Daten zum Energie-, Ressourcen- und CO₂-Verbrauch oder fundierte Aussagen zum Recycling von feuerverzinktem Stahl und Zink. Demnach werden beispielsweise 93 Prozent des beim Stahlrecycling in den Elektrostahl-Filterstäuben enthaltenen Zinks wiederverwertet und pro Tonne feuerverzinkten Stahls werden im Vergleich zu anderen Korrosionsschutzsystemen bis 114 kg CO₂ eingespart.

Nachhaltiges und damit zukunftsgerechtes Bauen erfordert eine Vielzahl von Entscheidungen und geht deutlich über das bloße Einsparen von CO₂ hinaus. Neben einer intelligenten Bauweise spielt die Materialwahl eine zentrale Rolle. Der Leitfaden "Feuerverzinken und Nachhaltiges Bauen" gibt Hilfestellungen für umwelt- und zukunftsgerechte Materialentscheidungen im Korrosionsschutzbereich für Stahl. Die Feuerverzinkungsindustrie, die seit langem in kreislaufwirtschaftlichen Prozessen denkt und arbeitet, macht beispielhaft deutlich, dass Nachhaltigkeit gelebte Verantwortung gegenüber der Umwelt darstellt.

Der Leitfaden in deutscher Sprache steht als kostenloser Download bereit unter feuerverzinken.com. Einzelne Exemplare können per E-Mail an holger.glinde@feuerverzinken.com angefragt werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: