Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0532 jünger > >>|  

Neue Broschüre zum monolithischen Passivhaus

<!---->(31.3.2009) Umfassende Informationen zum Passivhaus in monolithischer Bauweise bietet jetzt die neue Broschüre "Das Unipor Ziegel-Passivhaus" der Ziegelwerke Leipfinger-Bader. Sie erläutert, wie beim Hausbau eine optimale Wertausschöpfung und ein hoher Wohnkomfort erzielt werden können. Mit seinen wärmespeichernden Eigenschaften eignet sich der PHI-zertifizierte Mauerziegel "Unipor W07 Coriso" dabei besonders für das Bauen nach Passivhaus-Standard.

Mit einem geringen Heizwärmebedarf führt ein Passivhaus angesichts steigender Energiepreise zum einen zur finanziellen Entlastung und lässt zum anderen als Passivhaus in monolithischer Ziegelbauweise eine lange Nutzungsdauer erwarten. Bei einem jährlichen Heizwärmebedarf von maximal 15 Kilowattstunden pro Quadratmeter und einem Jahresprimär-Energiebedarf einschließlich Warmwasser von unter 40 Kilowattstunden pro Quadratmeter bietet das Passivhaus nicht nur energetische Vorteile: Die hochwärmedämmenden Mauerziegel versprechen zudem einen gesunden und natürlichen Wohnkomfort.

Bauen nach Passivhaus-Standard

Passivhäuser zeichnen sich durch eine besonders gute Dämmung und eine wärmebrückenfreie Konstruktion aus. Dank der Füllung aus Mineralgranulaten entfallen mit dem Unipor W07 Coriso die Kosten für eine Zusatzdämmung (WDVS) der Außenwände. Die hohen energetischen Anforderungen erfüllt der Mauerziegel von Leipfinger-Bader problemlos: Mit einem Wärmeleitwert von 0,07 W/mK ermöglicht er das Errichten von Außenwänden mit einem U-Wert von 0,14 W/m²K. Aufgrund dieser bauphysikalischen Eigenschaften wurde jetzt das konstruierte Bausystem mit dem Unipor W07 Coriso als "Passivhaus geeignete Komponente" zertifiziert. Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Darmstädter Passivhaus Institutes, übergab das begehrte Qualitätssiegel auf der BAU 2009 in München - siehe auch Beitrag "Unipor-Ziegel incl. Wärmebrücken-Katalog erhält Passivhaus-Zertifikat" vom 20.1.2009:

Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber, Unipor-Geschäftsführer, Thomas Bader, Ziegelwerke Leipfinger-Bader, Dr. Wolfgang Feist, Passivhaus Institut, Kastulus Bader
v.l.n.r.: Dr.-Ing. Thomas Fehlhaber (Unipor-Geschäftsführer), Thomas Bader (Vertriebs-Geschäftsführer beim Unipor-Mitglied Ziegelwerke Leipfinger-Bader), Dr. Wolfgang Feist (Leiter des Darmstädter Passivhaus Institutes), Kastulus Bader (Unipor-Vorstandsvorsitzender) (Bild vergrößern)

Konkrete Fragen zum energieeffizienten Bauen nach Passivhaus-Standard beantworten die Bauingenieure Markus Rappel und Michael Priller von Leipfinger-Bader. Fachleute und Bauherren können zudem die kostenlose Broschüre "Das Unipor Ziegel-Passivhaus - Die natürliche Art, auf Energieeffizienz zu bauen" direkt per E-Mail an info@leipfinger-bader.de bei den Ziegelwerken anfordern.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: