Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0580 jünger > >>|  

Wissenschaftlich(t): Siteco erhellt Wissenstransfer in Edinburgh

(8.4.2009) Um heute im Wettbewerb um Studenten bestehen zu können, müssen Universitäten nicht nur fachlich überzeugen, sondern sich auch architektonisch innovativ, kreativ und einladend präsentieren. Die School of Informatics der University of Edinburgh, eine der weltweit führenden Universitäten für Informationswissenschaften, bekam im Herbst 2008 mit dem „Informatics Forum“ eine neue Forschungsstätte für die rund 500 Wissenschaftler, Professoren und Studenten (siehe Google-Maps).

Das Informatics Forum zeigt sich als modernes und äußerst einladendes Gebäude, bei dessen Planung und Bau Aspekte der Nachhaltigkeit und Energieeffizienz eine wesentliche Rolle spielten. Mittelpunkt des 12.000m² großen und sechs Stockwerke umfassenden Neubaus ist ein zentrales Atrium. Dessen offene Bauweise soll die angehenden Forscher zu einer intensiven Kommunikation und Interaktion animieren. Lichtlösungen von Siteco schaffen eine Wohlfühlatmosphäre in nahezu allen Gebäudebereichen des Forums und unterstützen so den intensiven Wissensaustausch.

Effiziente und flexible Lichtgestaltung

Das Lichtkonzept musste der zentralen Forderung nach maximaler Energieeffizienz gerecht werden. Daher kommt ein tageslichtabhängiges Lichtmanagementsystem zum Einsatz, das eine flexible und individuelle Steuerung des Beleuchtungsniveaus ermöglicht.

Zugleich sollte die Beleuchtung mit zeitgemäßen, aber retrospektiven Lichtsystemen realisiert werden. Siteco entwarf speziell für dieses Projekt eine abgependelte Sonderleuchte, die durch ihre runde Gehäuseform im "Retro Look" ins Auge sticht (Bild). Ihr kreisförmiges, opales Gehäuse harmonisiert einerseits mit der runden Bestuhlung der loungeähnlichen Kommunikationszonen. Andererseits steht es bewusst im Kontrast zur sonst eher linearen Formgebung der Architektur und der sonst überwiegend eingesetzten Lichtbänder (Bild).

Sowohl die Büroräume als auch die großzügigen Verkehrszonen bzw. Gänge sind mit einer kundenspezifischen Ausführung der Comfolight Leuchte mit mikroprismatischer Abdeckung beleuchtet. Die direkt/indirekt strahlenden Comfolight-Lichtbänder sind mit Infrarotsensor und Not-LED ausgestattet und als Pendel- bzw. Einbaulösung montiert. Ihre lineare und kantige Formgebung kontrastiert zu den runden Pendelleuchten und spiegelt die klaren Konturen des Gebäudes wieder. Da die Böden, Decken und Wände des Gebäudes aus Sichtbeton sind, wurde die Elektrik in erhöhten Bodenholräumen untergebracht. D.h. die Deckenbeleuchtung wird über den Bodenholraum des jeweils darüberliegenden Stockwerks gespeist (Bild).

Im Atrium steht die intensive Tageslichtnutzung im Vordergrund. Ergänzt wird das Tageslichtkonzept durch die künstliche Beleuchtung mit blendfreien Mirrortec-Systemen. Die Spiegel-Werfer-Systeme fügen sich perfekt in die moderne Architektur ein und gewährleisten, dass die eintretenden Besucher selbst beim Blick nach oben in die offenen, exponierten Etagen nicht von den Lichtsystemen geblendet werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: