Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0586 jünger > >>|  

Neue Komponenten für das JUNG KNX-System

KNX Fensterschnittstelle, KNX Jalousieaktor, KNX Heizungsaktor(8.4.2009; eltefa-Bericht) Das Unternehmen JUNG rundet sein Portfolio an KNX-Gebäudebus-Komponenten ab. Die neue KNX Fensterschnittstelle UP, der Jalousieaktor UP 1fach, der Heizungsaktor UP 1fach - jeweils mit Nebenstellenanschluss -, die KNX IP-Schnittstelle und der Helligkeitsregler UP ergänzen das Programm.

KNX Fensterschnittstelle UP mit Nebenstellenanschluss

Die Fensterschnittstelle UP mit Nebenstellenanschluss (Bild) ist zum Schalten elektrisch betriebener Jalousien, Markisen und ähnlicher Behänge für eine Netzspannung von 230 V~ sowie zum Schalten elektrothermischer Stellantriebe gedacht. Es sind drei Binäreingänge für potentialfreie Kontakte vorhanden, die als Nebenstelleneingänge zur Vor-Ort-Bedienung nutzbar sind. Die Versorgung erfolgt über den Bus, es ist keine zusätzliche Versorgungsspannung notwendig.
Elektro-Installations-Geräte und -Systeme

KNX Jalousieaktor UP 1fach mit Nebenstellenanschluss

Der Jalousieaktor UP 1fach mit Nebenstellenanschluss (Bild) gehört zur ETS-Produktfamilie "Jalousie". Er wird zum Schalten elektrisch betriebener Jalousien, Markisen und ähnlicher Behänge verwendet. Die drei Binäreingänge für potentialfreie Kontakte können als Nebenstelleneingänge zur Vor-Ort-Bedienung genutzt werden. Es ist ebenfalls keine separate Versorgungsspannung nötig, da der Jalousieaktor über den Bus versorgt wird.

KNX Heizungsaktor UP 1fach mit Nebenstellenanschluss

Der Heizungsaktor UP 1fach (Bild) gehört zur ETS-Produktfamilie "Heizung, Lüftung, Klima" und ist für das Schalten elektrothermischer Stellantriebe konzipiert. Auch hier können die drei Binäreingänge für potentialfreie Kontakte zur Vor-Ort-Bedienung genutzt werden. Ebenfalls ist keine separate Versorgungsspannung nötig, da das Gerät über den Bus versorgt wird. Der Heizungsaktor UP 1fach läuft im Schalt- oder PWM-Betrieb.

KNX IP-SchnittstelleKNX IP-Schnittstelle

Diese neue Komponente dient als Schnittstelle zur KNX-Installation über Datennetzwerke unter Nutzung des Internet-Protokolls (IP). Zudem erlaubt es die Kommunikation von KNX-Geräten mit PCs und anderen Datenverarbeitungsgeräten. Die Verbindung zum KNX-Bus wird über eine Busanschlussklemme hergestellt; zum Datennetzwerk erfolgt die Verknüpfung über eine RJ 45-Buchse. Die IP-Schnittstelle nutzt den EIBnet/IP Tunneling Standard, sodass über ein IP-Netzwerk KNX-Telegramme versendet werden können. Dadurch ist der Zugriff von einem PC aus möglich. Auch wenn keine direkte Netzwerkverbindung zwischen PC und IP-Schnittstelle besteht, kann mithilfe eines LAN-Modems aus der Ferne auf die KNX-Installation zugegriffen werden.

KNX Helligkeitsregler UP

Das KNX-Gerät misst und regelt die Helligkeit am Arbeitsplatz. Die Steuerung kann nach Bedarf als schaltende Zweipunktregelung zur Ansteuerung nur schaltbarer Leuchten oder als ständige Konstantlichtregelung zur Ansteuerung von schalt- und dimmbaren Leuchten gewählt werden. Der Helligkeitsregler verfügt über einen integrierten Busanschluss; seine Stromversorgung erfolgt über die Busspannung. Der Regler wird mit zwei weiß lackierten Lichtleitstäben geliefert (ein Lichtleitstab mit gerader Lichteintrittsfläche, der zweite Lichtleitstab mit 30° schräger Lichteintrittsfläche). Diese sind wahlweise einsteckbar.

KNX Helligkeitsregler

Unter dem Lichtleitstab befinden sich der Helligkeitsfühler, der IR-Empfänger und die Inbetriebnahme-LED. Der IR-Empfänger ermöglicht ein Kalibrieren der Helligkeitsmessung über Fernbedienung. Das Gerät benötigt das ab ETS3 ladbare Applikationsprogramm "25 S1 Helligkeitsregler 909601".

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: