Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0687 jünger > >>|  

Siemens-Wärmepumpen mit eigenem Luftkanalsystem

(27.4.2009; Wärmepumpen-Aktionswochen; ISH-Bericht) Als bemerkenswert effizient (COP-Wert von 3,5 bei A2/W35 nach EN 14511) und leise (46 dB(A) Schallpegel) stellten sich auf der ISH die neuen LIC Luft/Wasser-Wärmepumpen der Marke Siemens im Zusammenspiel mit dem zum Gesamtsystem gehörenden Luft-Kanal-System Vario vor. Laut eigener Einschätzung sind die LIC-Geräte damit die vielleicht leisesten, innen aufgestellten Luft/Wasser-Wärmepumpen in ihrer Leistungsklasse. Entsprechende Messungen stammen vom europäischen Wärmepumpen-Prüfzentrum im schweizerischen Buchs.


Dank der kompakten Bauweise sollten sich die Geräte leicht installieren lassen, zumal die meisten für den Betrieb notwendigen Hydraulikkomponenten bereits integriert, geprüft und aufeinander abgestimmt sind. Bei der Wahl des Aufstellungsortes sind die Geräte verhältnismäßig flexibel. Denn die Ausblasseite, wahlweise rechts oder links, kann mit wenig Aufwand auf der Baustelle noch angepasst werden.

Bei der Installation der Luftkanäle geht der Hersteller mit dem Luftkanalsystem Vario neue Wege: Das Baukastensystem lässt sich praktisch ohne Werkzeug zusammenstecken. Sogar der Anschluss am Gerät erfolgt mittels Zugfedern, ohne eine einzige herkömmliche Schraube. Dabei ist das Luftkanalsystem leicht und formstabil und sorgt trotzdem durch seinen Zweischichtaufbau für eine gute Schall- und Wärmedämmung. Das System umfasst alle Bauteile vom Wetterschutzgitter, über die Wanddurchführung, bis zum Geräteanschluss.

Bei der Inbetriebnahme der Luft/Wasser-Wärmepumpen kann der Installateur auf digitale Unterstützung zählen. Denn im neuen WPR-C Net Regler ist ein automatischer Inbetriebnahme-Assistent integriert. Zudem findet der Regler über einen USB- und einen RJ45 Netzwerk-Anschluss nahezu überall Anschluss. Die neuen Schnittstellen ermöglichen Updates sowie die Fernwartung und Steuerung über das Internet.

Förderfähig nach MAP

Die LIC-Maschinen unter der Marke Siemens können optional mit einer integrierten Wärmemengen-Erfassung und einer Energieeffizienz-Pumpe ausgestattet werden. Damit erfüllen die Geräte eine wichtige Anforderungen des EEWärmeG. Zudem sind die Luft/Wasser-Wärmepumpen bei 35 Grad Vorlauftemperatur förderfähig nach dem Marktanreizprogramm der Bundesregierung (siehe Beitrag "Neues Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien im Wärmemarkt 2008" vom 16.12.2007).

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: