Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0740 jünger > >>|  

Zemdrain: Betonschäden von morgen vermeiden

(4.5.2009) Die häufigste Ursache für Betonschäden ist die zu geringe Qualität des Randbetons. Die kontrolliert wasserabführende Schalungsbahn Zemdrain verspricht in diesem Kontext Besserung, indem durch die Erhöhung der Dichte der Betondeckung und durch die Verringerung der Porosität das Eindringen aggressiver Elemente wie Kohlendioxid, Feuchtigkeit, Frost und Chloride in die Betonkonstruktion erschwert wird. Die Stahlarmierung, der Betonkern und die Betonoberfläche können laut Max Frank wirkungsvoll geschützt werden, so dass von einer wesentlich höheren Nutzungsdauer des jeweiligen Objektes ausgegangen werden könne. Die Anwendungsgebiete von Zemdrain sind Abwasser- und Entsorgungsbauwerke, Trinkwasserbauwerke, See- und Binnenwasserwerke sowie Verkehrsbauwerke.

Beispiel: Rundbehälter der Kläranlage Seiferts

In der Kläranlage Seiferts wurde ein neuer Rundbehälter als Zwischenspeicher gebaut. Die sehr hohen Ansprüche an den Rundbehälter forderten zur Verbesserung der Betonoberfläche auf. Die Betonoberfläche musste besondere Eigenschaften aufweisen: Sie soll lunkerfei sein, um dem Einnisten von Mikroorganismen vorzubeugen, es durften keine Chemikalien verwendet werden und die Oberfläche sollte dicht und undurchdringlich sein, um den ständigen Wasserbewegungen und Hochdruckreinigungen standzuhalten. Durch den Einsatz der wasserabführenden Schalungsbahn Zemdrain Classic konnte man den hohen Anforderungen des Objektes gerecht werden.


Bespannen des Rundbehälters mit Zemdrain (Bild vergrößern)

Feinste Poren nehmen das vom Rüttler an die Schalhaut transportierte Anmachwasser auf und führen es zwischen Zemdrain und der Schalhaut nach außen ab. Dabei kommt es zu einer Verdichtung von Betonfeinstteilen an der Betonoberfläche bei gleichzeitiger Reduzierung des Wasserzementfaktors im Betonrandbereich. In Zemdrain gespeichertes Anmachwasser wird in den ersten Stunden der Betonerhärtung an die Betonoberfläche zurückgegeben und soll so eine bereits im Erstarrungsbeginn einsetzende "Nachbehandlung" des Betons bewirken.

Zemdrain gibt es in zwei verschiedenen Materialtypen: Zemdrain MD und Zemdrain Classic. Bei beiden Typen ist das betontechnische Ergebnis gleich, jedoch sind die handwerkliche Anwendung und die Applizierung auf den jeweiligen Schalungen unterschiedlich.


Rundbehälter nach dem Ausschalen (Bild vergrößern)

Zemdrain ist übrigens ein eingetragenes Warenzeichen von DuPont: zemdrain.com

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)