Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0763 jünger > >>|  

Manufaktur-Biber für Deutschlands ältestes Gasthaus

(6.5.2009) Das Gasthaus "Zum Riesen" in Miltenberg am Main zählt zu den ältesten Hotels Deutschlands. Erstmals 1158 erwähnt, logierten dort Kaiser und Könige. Im Gasthaus rasteten unter anderem Kaiser Barbarossa, Martin Luther oder Richard Strauss.


Als 1970 das stark sanierungsbedürftige Gebäude zum Abriss freigegeben wurde - das Denkmalschutzgesetz wurde erst 1971 verabschiedet - retteten Architekt Werner Jöst und seine Frau das Bauwerk vor dem Niedergang. Heute ist Miltenberg reich an Gebäuden im Stil der "fränkischen Renaissance" und das Gasthaus "Zum Riesen" eine Touristenattraktion (siehe auch Google-Maps).

Das Gasthaus "Zum Riesen" - so wie es sich heute präsentiert - geht auf einen Neubau aus dem Jahr 1590 zurück. Insgesamt bietet das Gebäudeensemble rund 2.000 m² Nutzfläche. Diese verteilt sich über mehrere V-förmig angeordnete Gebäudeteile mit kleinen Innenhöfen. Entsprechend lebhaft ist auch die Dachlandschaft. Verschiedene Deckungsmaterialien, kleine Vordächer, Erker oder Türmchen fordern ganz spezielle und vor allem denkmalgerechte Lösungen.

Als es um die Sanierung und Neueindeckung eines der Dächer des Gasthauses ging, fanden sich nicht genug historische Ziegel für eine Neueindeckung. Auf der Suche nach einem adäquaten Deckungsmaterial fand Architekt Friedrich Staib vom Architekturbüro Staib und Wiener, das passende Produkt schließlich bei Koramic in der Produktlinie Manufaktur.

Bibergalerie: Biber nach Wunsch

Speziell für den Dachziegelbedarf an historischen Dächern entwickelte Koramic die sogenannte Bibergalerie. Im Rahmen der Bibergalerie können in sechs Schritten alle nur erdenklichen Biber-Sonderformen sorgfältig nachgearbeitet werden:

  1. Bibergröße (Länge x Breite),
  2. Dicke,
  3. Schnitt (z.B. Korbbogen-, Rund-, Spitz- oder Segmentschnitt),
  4. Oberflächenbeschaffenheit (Rillen, Wellen, Rippen, Handstrich, gekämmt, gebürstet usw.),
  5. Farben (Scherbenfarben, Engoben, Glasuren, Kohlebrandeffekte) und
  6. Geometrien (konkav, konvex oder z.B. längs gewölbt).

Für das historische Gasthaus in Miltenberg wurde ein Bibermodell der Größe 18x38 cm, 16 mm dick, Korbbogenschnitt, Handstrichcharakter mit fünf Rillen und Daumenabdruck, gebürstet und in vier verschiedenen Farben gebrannt:


Passend dazu lieferte das Unternehmen auch einen Sonderfirst in mehreren Farben. Die Firma Andreas Hofmann, Bedachungen und Bauspenglerei aus Eibelstadt deckte das Ziegeldach ein. Vorher wurden vom Zimmerer das verzogene historische Gebälk ausgerichtet, beschädigte Hölzer saniert und zur Ertüchtigung aufgedoppelt, luftdicht ausgestattet und mit 10 cm Mineralwolle zwischen den Sparren sowie 3,5 cm Holzwolleleichtbauplatten auf dem Sparren gedämmt.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: