Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0883 jünger > >>|  

Terra Sunenergy kündigt "Solar-Latentwärmepumpe" an

(25.5.2009; Intersolar-Vorbericht) Terra Sunenergy hat für die Intersolar eine "Solar-Latentwärmepumpe" angekündigt. Diese soll aus 1 m³ kaltem Regenwasser (0°C) durch "Eisnukleation" 93.000 Watt Latentwärme beim Phasenübergang gewinnen können. System und Patent versprechen die effektive Nutzung von Sonnenwärme an 365 Tagen im Jahr.


Laut Vorankündigung erfolgt die Speicherung solarer Überschüsse in einer einfachen, außerhalb des Gebäudes befindlichen Regenwasserzisterne, wodurch gleichzeitig eine Überhitzung der Kollektoren vermieden werde und die Effektivität der Solaranlage bei hohen Temperaturen im Sommer erhöht werden könne. Die gespeicherten solaren Überschüsse der Sommermonate sollen im Herbst und im Winter von der Solar-Latentwärmepumpe genutzt werden. Damit die Zisterne nicht allzu groß gewählt werden muss, werde die sehr hohe Latentwärme des Wassers beim Erstarren zu Eis genutzt. Dabei friere der Wasservorrat nicht im Stück ein, so dass ein "Platzen" der Zisterne nicht möglich sei.

Etwas Vergleichbares war auf der Intersolar 2008 auf dem Westfa-Stand zu sehen - nur dass hier der "Eisspeicher" sehr, sehr viel kleiner ausfiel; siehe Beitrag "Latentwärmespeicher verbindet Wärmepumpe mit Solarwärme" vom 18.6.2008. 2009 hat Consolar dieses Konzept offensichtlich zur Marktreife geführt; siehe Beitrag "Solaera speichert solare Energie für nächtliche Nutzung".

Weitere Informationen zur Solar-Latentwärmepumpe von Terra Sunenergy können per E-Mail an Terra Sunenergy angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: