Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0937 jünger > >>|  

Strommessgeräte im Test: nur eines von sieben gut

(7.6.2009) Dass alte Elektrogeräte oft extrem viel Strom fressen ist zwischenzeitlich ebenso bekannt, wie die Tatsache, dass auch der vermeintlich niedrige Verbrauch von Geräten im Standby-Modus im Laufe der Zeit beachtliche Kosten verursacht. Dass insbesondere TV-Geräte und Receiver beim Ausschalten oft gar nicht ganz vom Netz getrennt werden und es deshalb selbst dann noch zu so genannten Schein-Aus-Verlusten kommt, wissen die wenigsten.


Zur Feststellung des Energieverbrauchs im Haushalt und um Kosten und Umweltbelastung senken zu können, bietet der Handel Strommessgeräte an. Sieben solcher Geräte zu Preisen zwischen 8 und 50 Euro hat Stiftung Warentest jetzt getestet ... und nur eines davon für gut befunden. Der Testsieger Conrad / Voltcraft Energy Monitor 3000 überzeugte durch seine Messgenauigkeit, insbesondere beim Aufspüren von Standby-Verlusten, und die integrierte Kostenberechnungs-Funktion.

Zwar zeigten noch zwei weitere Probanten eine gute bzw. sehr gute Messgenauigkeit. Beide Geräte wurden letztlich aber als mangelhaft eingestuft, weil Tests, Stiftung Warentest sie bei längerem Betrieb gefährlich heiß wurden. Die restlichen Geräte erhielten vor allem wegen ihrer eingeschränkten Messgenauigkeit dreimal die Note "befriedigend" und einmal "ausreichend".

Die detaillierten Testergebnisse und weiter gehende Informationen sowie Tipps zu geeigneten Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauchs können im Juni-Heft der Stiftung Warentest oder online nachgelesen werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: