Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0990 jünger > >>|  

Freistehende Wanne ergänzt die Kollektion Axor Massaud

(15.6.2009) "Im Bad geht es heute um mehr als um bloßes Sauberwerden, nämlich um Erholung, Entspannung und Wohlfühlen." Philippe Grohe, Leiter der Designermarke Axor, sieht als Grund dafür ein gewandeltes Körperbewusstsein und auch ein neues, gewachsenes Bedürfnis vor allem des urbanen Menschen nach einem Ausgleich zu dem immer hektischer werdenden Alltag und nach Kontakt und Berührungspunkten mit der Natur. Dies spiegelt sich ganz besonders in der Kollektion Axor Massaud wider, die der französische Designer Jean-Marie Massaud gemeinsam mit Axor, der Designermarke der Hansgrohe AG, entwickelte.

Jean-Marie Massaud sucht mit seinem Design- und Raumkonzept nach der elementaren Verbindung mit dem Natürlichen. Dabei charakterisiert seine Bad-Kollektion die harmonische Beziehung zwischen organischen und geometrischen Formen, zwischen natürlicher Ästhetik und modernem Design. Auch die freistehende, triangelförmige Axor Massaud Wanne, die die Kollektion jetzt ergänzt, ist dieser Leitidee - der Symbiose zwischen Mensch, Natur und Raum - verpflichtet. Mit ihr lassen sich das Raumkonzept und die Idealvorstellung Jean-Marie Massauds vom Bad durchgängig umsetzen. Denn die formschöne Wanne kann das Bad zu einem wahren Wohlfühlraum machen, der zu ausgiebigen Badewonnen einlädt.

Luxuriöser Badekomfort im Einklang mit der Natur




Die elegante und von der Natur inspirierte Formensprache Jean-Marie Massauds lässt die großzügige Wanne geradezu zu einer rituellen Skulptur werden. Denn bei den Entwürfen des Designers geht es immer um viel mehr, als um pure Funktionalität: Sie müssen nicht nur schön und naturverbunden sein, sondern vor allem den Menschen in uns ansprechen. "Denn ich glaube", so der Designer selbst, "dass Design im Menschen wahre Gefühle wecken kann." Aber das physische und emotionale Wohlgefühl des Menschen könne sich nur dann entfalten, wenn dieses im Einklang mit seiner Umgebung sei - siehe auch Beitrag "'Entspannung im Einklang mit den Elementen' lautet das Credo von Axor Massaud" vom 22.5.2006.

Deshalb sucht er immer nach der perfekten Balance zwischen Raum und Produkt. So bettet er die Badewanne im gesamten Axor Massaud Raumkonzept in eine wahre - dank ihrer freistehenden Form leicht realisierbare - Wannen-"Landschaft" ein. Damit taucht der Badende förmlich in ein "Meer" ein, das, umschlossen vom "Strand", zur Entspannung und Begegnung mit dem Partner dient. So will die Axor Massaud Wanne wie die gesamte Axor Massaud Kollektion nicht nur für eine neue Designsprache stehen, sondern auch für eine andere, eigene Badphilosophie - eine neue Sicht auf das Verhältnis von Mensch, Wasser und Raum.

Aufgrund ihres Materials, bestehend aus Polyurethanhartschaum, Glasfasermatten und Gel Coat Oberflächen, ist die luxuriöse Badewanne trotz ihrer Größe von 1900 x 1550 x 620 Millimetern mit rund 70 Kilogramm ein Leichtgewicht. Das besondere Fertigungsverfahren RTM (Resin Transfer Moulding) lässt eine hohe, dynamische Festigkeit erwarten, die für Standhaftigkeit und Stabilität sorgt - auch beim Ein- und Ausstieg aus der Wanne. Erst das Zusammenspiel von Produktionstechnik und speziellem Sandwichmaterial habe es laut Philippe Grohe erst möglich gemacht, die besondere Form aus einem Guss herzustellen, die trotz ihrer Dimension durch jede normale Innentür passen sollte. Dabei verspricht die Axor Massaud Wanne hohen Sitzkomfort auch für zwei Personen. Hinzu kommt die überaus angenehme Haptik des Oberflächenmaterials aus Polyester Gel Coat.

Weitere Informationen zur Kollektion Axor Massaud können per E-Mail an Hansgrohe angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: