Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1143 jünger > >>|  

Toshiba stellt die Lighting Systems Division in Europa vor

(9.7.2009) Die Toshiba Corporation hat während der Design- und Möbelmesse Milan Salone im April 2009 den weltweiten Start ihrer neuen Unternehmenseinheit Beleuchtungssysteme angekündigt. Im Laufe des Jahres sollen neben der bereits existierenden Dependance in Frankreich weitere Niederlassungen in den USA, Deutschland und Großbritannien an den Start gehen, um ein breites Sortiment an hoch effizienten Beleuchtungsprodukten wie beispielsweise LED-Lampen auf den Markt zu bringen. Toshiba plant zudem kurzfristig weitere Vertretungen in Indien, Russland, Brasilien, dem Mittleren Osten und China.


"Jewel" (die ganze Leuchte)

Den Startschuss für den neuen Geschäftsbereich Beleuchtungssysteme in Europa bildete eine Lichtinstallation von Toshiba während des Milan Salone. Das Motto der Licht-Inszenierung von Toshiba lautete "Overtüre", damit wollte das Unternehmen nicht nur seine Philosophie in Bezug auf Licht und Beleuchtung und deren Bedeutung für das Leben verdeutlichen, sondern auch seinem ersten Auftritt während des Salone und in Europa einen stimmungsvollen Rahmen verleihen.

Pionier in Japan


"Cocktail" (Bild vergrößern)

Toshiba hat 1890 die erste Glühbirne in Japan auf den Markt gebracht und sich dort als einer der führenden Hersteller von Beleuchtungstechnologie und -systemen etabliert. Die eigene Stärke sieht das Unternehmen besonders darin, ein hohes Maß an Energieeffizienz in praktische Beleuchtungssysteme einbringen zu können, ohne dabei Kompromisse bei Lichtqualität oder Ambiente eingehen zu müssen. Die energieeffizienten LED-Leuchten von Toshiba sind bereits in Japan erhältlich - dazu zählen LED-Leuchtkörper, Downlights, Bodenleuchten und Straßenlampen, die in Kürze auch in Europa verfügbar sein werden.

Im Februar 2009 hat das Unternehmen 2.300 LED-Lampen in La Zona Kawasaki, einem großen Einkaufszentrum in Japan, installiert. Auch die Kabinenbeleuchtung sowie die Leselampen in den Hochgeschwindigkeitszügen Shinkansen stammen von Toshiba. Toshiba ist weiterhin gerade dabei, den Hauptsitz des Unternehmens in Tokio komplett auf LED-Beleuchtungssysteme umzurüsten.

Künftige Generation von akari

(Nicht nur) für Toshiba bedeutet Beleuchtung wesentlich mehr, als einfach nur einen Raum zu erhellen. Auch bei Toshiba ist man schon seit geraumer Zeit davon überzeugt, dass Licht eine emotionale Kraft hat, die Stimmung und Atmosphäre gestalten und das Leben bereichern kann. Dieses Konzept wird bei Toshiba mit "akari" umschrieben; dahinter verbirgt sich die Überzeugung, dass Beleuchtung auf unsere Emotionen und Sinne sehr tiefgründig einwirken kann. Mittels der Installation in Mailand wollte Toshiba akari in das 21. Jahrhundert transportieren: Durch eine Kombination der emotionalen Komponente mit neuesten Technologien soll der Übergang von herkömmlichen Glühlampen zu LED-Beleuchtungen beschleunigt werden.

"Wir werden die Produktion von weißglühenden Lampen im Geschäftsjahr 2010 zu Gunsten von energieeffizienten, umweltfreundlichen Alternativen wie LED-Lampen und Leuchtstoffröhren einstellen", erklärt Kuniaki Kumamaru, General Manager des neuen Geschäftsbereichs für Beleuchtungssysteme von Toshiba. "Mit unserer neuen Business Unit Lighting Systems richten wir den Blick in die Zukunft, inspiriert durch das Konzept "Den Weg zu Wärme und Harmonie mit anderen Menschen und der Umwelt erhellen". Wir bündeln unsere Ressourcen und Energien, um die neue Geschäftseinheit binnen kürzester Zeit als einen weltweit führenden Anbieter zu etablieren."

Weitere Informationen können per E-Mail an Toshiba angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: