Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1770 jünger > >>|  

Fenstertechnik trifft auf Mikroelektronik

(20.10.2009) Das voll automatisierte Haus ist zwar noch Vision - vielleicht ist es auch nicht unbedingt erstrebenswert. Und doch befinden wir uns auf einem Weg, der durch die Verknüpfung mechanischer Technik mit zeitgemäßer Mikroelektronik das Leben in den eigenen vier Wänden deutlich einfacher macht.


Oberlichtöffner PRIMATkompakt von Hautau

Wie in den meisten Baubereichen setzt der Objektbereich hier Maßstäbe. Mussten vor zehn bis 15 Jahren noch aufwändig kompatible Schnittstellen geschaffen werden, so funktioniert die moderne Gebäudetechnik heute zumeist nach dem "Plug and Play"-Prinzip. Auf diese Weise lassen sich beispielsweise Fensterantriebe über eine Rauchabzugszentrale mit der übergeordneten Gebäudeleittechnik verbinden. Im Brandfall öffnen die Antriebe im Rahmen des RWA-Konzeptes dann zuverlässig die Fenster zur Entrauchung.

Unternehmen wie Hautau widmen sich im Kompetenzfeld "Gebäudeleittechnik für RWA und Lüftung" der Entwicklung derartiger Systeme sowohl für den Objekt-, als auch für den klassischen Wohnbereich.

Beispiel: Den Oberlichtöffner PRIMATkompakt, der ein automatisiertes Lüften über das Fenster ermöglicht, bietet Hautau als 24- und 230-Volt-Variante an. Durch die kompakte Bauweise fällt der Antrieb kaum ins Auge. Er kann jedoch Kippfenster bis zu einem maximalen Flügelgewicht von 80 Kilogramm bewegen und lässt sich komfortabel per Knopfdruck via Fernbedienung bedienen. Der PRIMATkompakt ist für einen Einsatz bei unterschiedlichsten Fensterformen geeignet und repräsentiert den aktuellen Stand der Beschlagtechnik.

Erfreulich ist für den Nutzer angesichts der rasanten Entwicklung auch die Tatsache, dass er nur noch selten verschiedene Handwerker beauftragen muss. Denn mittlerweile gibt es nicht nur gewerkeübergreifende Lösungen, sondern die Gewerke arbeiten zunehmend Hand in Hand. So wird der PRIMATkompakt bei der Erstausstattung vom Fensterbauer gleich direkt auf dem Fensterrahmen montiert und anschließend im Objekt vom Elektriker angeschlossen und in Betrieb genommen.

Dass auch aktuellste Entwicklungen im Bereich der Mikroelektronik schnell umgesetzt und genutzt werden können, dokumentiert Hautau mit seiner Produktlinie enOcean. Die enOcean-Verschlusskontrolle beispielsweise wird direkt am Fenster positioniert und ermöglicht so eine unmittelbare Überwachung der Fenster. Ein integrierter Funkkontakt signalisiert der Lüftungssteuerung und/oder der aufgeschalteten Gebäudeleittechnik, ob das Fenster geschlossen oder geöffnet ist. Bei entsprechender Programmierung der Steuereinheit lässt sich so beispielsweise die Heizung bei geöffnetem Fenster automatisch abschalten und garantiert somit einen sorgsamen Umgang mit teurer Heizenergie. Besondere Bedeutung gewinnt die enOcean-Verschlusskontrolle für den praktischen Einsatz: Sie arbeitet energieautark - kommt also ohne Batterien aus - und lässt sich somit problemlos auch in Bestandsbauten ohne großen Aufwand nachrüsten.

Weitere Informationen zu moderner Fenstertechnik können per E-Mail an HAUTAU angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: