Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1905 jünger > >>|  

Drachstein-Montageblock für Wannenrandarmatur

(9.11.2009) Bei der Badrenovierung bzw. einer Neueinrichtung geht ein Trend dahin, dass die Wanne mit einem Fliesensockel versehen wird, der als Ablage bzw. zur Aufnahme der Wannenrandarmatur dient. Die Platzierung sollte sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen und auch keine Probleme bereiten, wenn die Armatur mal ausgetauscht oder gewartet werden muss. Zur sicheren und einfachen Installation wird empfohlen, eine Unterputzkonstruktion - sprich einen Montageblock - zu verwenden. Zum einen nimmt dieser Montageblock die Verbindungsschläuche der Wannenrandarmatur vollständig auf und zum anderen schützt er vor Wasserschäden, welche durch herunterlaufendes Wasser am Brauseschlauch hervorgerufen werden können.


Die Drachstein GmbH hat den selbst entwickelten Montageblock im März auf der ISH in Frankfurt erstmals vorgestellt und laut eigenen Angaben seitens der Armaturenhersteller und Installateure anerkennende Worte erhalten. U.a. weil der Kasten, der den Schlauch der Handbrause sowie die Anschluss-Schläuche ordentlich aufzunehmen hat, in einem Stück hergestellt ist. Das geschützte Schlaucheinzugssystem, welches mit einer flexiblen Doppelring-Konstruktion versehen ist, verspricht zudem einen problemlosen und sauberen Einzug des Brauseschlauches.

Herablaufendes Wasser am Brauseschlauch wird von dem Schlauchkasten aufgenommen und über eine Rückschlagklappe in den Abfluss abgeführt, somit kann sich keine Feuchtigkeit unter der Wanne ansammeln, was Schimmelbildung im Unterputzbereich vermeiden hilft.

Dank des flexiblen Ständerwerkes kann der Montageblock überall montiert werden, da die Höhe je nach Bedarf justiert werden kann. Die Unterputzkonstruktion verschwindet praktisch völlig hinter dem Fliesensockel und wird von einer integrierten Trägerplatte abgedeckt, auf der die Armaturen montiert werden. Diese Trägerplatte wird mittels Hochleistungsmagneten gehalten, was auch den Vorteil hat, dass sie schnell und unkompliziert entfernt werden kann. "Das System ist übrigens als geistiges Eigentum von Drachstein geschützt", so Schneider, Geschäftsführer des noch jungen Unternehmens.

Weitere Informationen zum Montageblock für Wannenrandarmatur können per E-Mail an Drachstein angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: