Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/2032 jünger > >>|  

Bundesarchitektenkammer-Präsident zur Arbeit der neuen Bundesregierung

Professor Arno Sighart Schmid, Präsident der Bundesarchitektenkammer (BAK)(29.11.2009) Grund zum Jubeln bietet der schwarz-gelbe Koalitionsvertrag nicht. Und Bundesbauminister Peter Ramsauer darf sich neuer Impulse aus den Reihen der Architekten sicher sein. Im Interview mit dem Deutschen Architektenblatt (DAB) kündigt Professor Arno Sighart Schmid, Präsident der Bundesarchitektenkammer (BAK), an, der neuen Bundesregierung sehr genau auf die Finger zu schauen.

Ausbildung

Ganz oben auf der Agenda in der neuen Legislaturperiode steht für die Bundesarchitektenkammer das Thema Architektenausbildung. Auch wenn diese Ländersache ist, begrüßt Schmid, dass die Bundesregierung erkannt hat, welche Tücken der Bologna-Prozess hat. "Ein besonderes Anliegen von uns ist das mindestens vier- besser fünfjährige Studium", so Schmid gegenüber DAB - siehe zudem Beitrag "Architekten fordern Mindestausbildungszeit von 10 Semestern" vom 29.11.2009.

HOAI

Ein klares Bekenntnis gibt es im Koalitionsvertrag zur Novellierung der HOAI. Hier wird sich die BAK dafür einsetzen, "dass die Honorarsätze auskömmlicher und die Leistungsbilder modernisiert werden und dass die Verordnung weiter verschlankt wird."

Neubau!?

Beim Thema "Investitionsstau im Bausektor auflösen" belässt es die neue Regierung bei energetischen Sanierungen im Bestand. Schmid kritisiert, dass z.B. die Anpassung an die Bedürfnisse der wachsenden Zahl von Senioren ebenso fehlt wie eine Aussage zum Neubau.

Haftungsrecht

Auch zu einem der brennendsten Probleme für Architekten - dem Haftungsrecht - ist bislang von Schwarz-Gelb nichts zu hören. Für Schmid ist es höchste Zeit, "um die Haftung von Architekten und Planern zu begrenzen, Beweislasten umzukehren und Baufirmen zur stärkeren Absicherung Dritter im Insolvenzfall zu zwingen."

Das ganze Interview kann nachgelesen werden unter dabonline.de/beruf-politik/201egenau-auf-die-finger-schauen201c.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: