Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/2140 jünger > >>|  

Komfortversprechend: Fenstertechnik der mechanisch/elektronischen Art

(16.12.2009) Moderne Profil- und Beschlagsysteme bieten im Zusammenspiel mit zeitgemäßen Doppel- oder Dreifachverglasungen sowie ordentlicher Fenstermontage ein enormes Einsparpotenzial. Moderne Fenstertechnik erlaubt zudem ganz im Sinne zeitgemäßer Architektur schmale Ansichtsbreiten bei maximalen Fensterabmessungen, sodass sich auch große Fensterflächen zuverlässig, dauerhaft und funktional bedienen lassen. Darüber hinaus bieten zeitgemäße Fensterbeschläge dem Nutzer einen deutlich erhöhten Komfort - etwa beim energiebewussten Stoßlüften (besonders mit Durchzug durch zeitgleich geöffnete Fenster).

In diesem Kontext wollen Kipp-Schiebebeschläge wie der Hautau Atrium HKS oder Schwingflügelbeschläge wie der Hautau Tornado ihre Stärken ausspielen. Bei ihnen muss nicht für jeden Lüftungsvorgang erst einmal die Fensterbank leer geräumt werden. Beim Atrium HKS beispielsweise lassen sich die Fenster seitlich in eine Parkposition verschieben. Beim Hautau Tornado genügt das einfache Schwingen des Fensterflügels um seine horizontale Achse - siehe z.B. "Neues Hautau-Schwingflügellager für Holzfenster" vom 24.3.2009.

Mit seiner Kompetenz im Bereich Gebäudeleittechnik für RWA und Lüftung geht Hautau noch einige Schritte weiter: Das niedersächsische Unternehmen man mechanische und elektronische Komponenten miteinander kombiniert und so automatisierte Systeme geschaffen, die einigen Komfort erwarten lassen - dazu zählt beispielsweise der elektromotorischen Oberlichtöffner der Bauserie PRIMATkompakt.

Die Hautau-Antriebe bewegen Kippfenster in Verbindung mit der Lüftungssteuerung LSF via Fernbedienung bis zu einem maximalen Flügelgewicht von 80 Kilogramm. Über die Steuerungen lassen sich Lüftungsszenarien programmieren, sodass der Nutzer dauerhaft ein behagliches und energetisch ausgeglichenes Wohnklima vorfinden kann. Zusatzverriegelungen sorgen am PRIMATkompakt zudem für erhöhte Zuhaltekräfte: Einbrecher sollten so kaum eine Einbruchschance haben und Energieverlusten wird so wirksam entgegengewirkt; gleichzeitig ergibt sich ein verbesserter Schallschutz.


enOcean-Verschlusskontrolle

Einen Schritt weiter gehen Anwendungen, die enOcean-Technologie mit moderner Beschlagtechnik gewerkeübergreifend kombinieren (zur Erinnerung siehe Beitrag "Batterielose Funktechnik flexibilisiert Gebäude-Architektur" vom 29.6.2007):

  • Die enOcean-Verschlusskontrolle (Bild oben) wird direkt auf dem Fensterbeschlag positioniert und ermöglicht so eine unmittelbare Überwachung der ausgerüsteten Fenster. Ein integrierter Funkkontakt signalisiert der Lüftungssteuerung und/oder der aufgeschalteten Gebäudeleittechnik, ob das Fenster geschlossen oder geöffnet ist. Bei entsprechender Programmierung der Steuereinheit lässt sich so beispielsweise die Heizung bei geöffnetem Fenster automatisch abschalten und garantiert damit einen sorgsamen Umgang mit teuerer Heizenergie. Der Kontakt arbeitet über die integrierte Solartechnik energieautark und lässt sich somit problemlos auch in Bestandsbauten ohne großen Aufwand nachrüsten.
  • Der enOcean-Adapter kann über eine Fernbedienung beispielsweise auch zur direkten Lichtsteuerung verwendet werden.

Beide Systeme lassen sich kombinieren, um z.B. die aktuelle Forderung der Feuerstättenverordnung nach einer Dunstabzugshaubensteuerung in vollem Umfang erfüllen: Die an den Adapter angeschlossene Abzugshaube kann erst dann in Betrieb genommen werden, wenn die Verschlusskontrolle "offenes Fenster" signalisiert.

Weitere Informationen zur Fenstertechnik der mechanisch/elektronischen Art können per E-Mail an HAUTAU angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: