Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0213 jünger > >>|  

Fraunhofer-IBP berechnet für Isover Risiken von PE-Dampfbremsen

<!---->(8.2.2010) Welche Folie eignet sich als Dampfbremse im Steildach? Dieser Frage hat sich das Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP) mit ausführlichen Berechungen gewidmet. Ermittelt wurde das Rücktrocknungsverhalten der Dachkonstruktion bei Verwendung unterschiedlicher PE-Dampfbremsfolien mit festem sd-Wert und der Klimamembran Vario KM Duplex UV von Isover.

Ergebnis der IBP-Berechungen: Eine Klimamembran ermöglicht das Rücktrocknen von feuchten Dachkonstruktionen in ausreichend kurzer Zeit und bietet deshalb auch bei geringen Undichtigkeiten, die leider häufig bauüblich sind, einen ausreichend großen Sicherheitspuffer gegen das Schimmelpilzrisiko. Hingegen sei das Austrocknungspotenzial von PE-Folien mit festem sd-Wert deutlich geringer, insbesondere würden PE-Folien nicht über einen solchen Sicherheitspuffer verfügen, so dass schon bei geringen Undichtigkeiten ein erhöhtes Schimmelpilzrisiko bestehe.

Mit den Berechnungen ermittelte das IBP den Feuchtegehalt an der Sparrenaußenseite, da dieser als kritischer Indikator für Schimmelpilz-Bildung in der Gesamt-Konstruktion gilt. Die Berechnungen bezogen sich auf drei unterschiedliche Dachvarianten, die sowohl bauübliche eingeschlossene Anfangsfeuchte im Neubau als auch erhöhte Feuchte durch geringe Undichtigkeiten bei nachträglicher Sanierung abdeckten. In allen drei Fällen war das Austrocknungspotenzial der PE-Folien (sd = 2 und sd = 5) geringer als dasjenige der Klimamembran Vario KM Duplex UV. Bei den Berechnungen des IBP ergab sich insbesondere bei den Varianten mit Undichtigkeiten, dass das Austrocknungspotenzial der PE-Folien, zum Teil selbst über mehrere Jahre hinweg, nicht ausreichend groß war, um das Schimmelpilzrisiko aufgrund zu hoher Konstruktionsfeuchte (> 20 Masse-Prozent) zu vermeiden.

Weitere Informationen zur Klimamembran Vario KM Duplex UV können per E-Mail an Isover angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: