Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0239 jünger > >>|  

Wohntrends für 2010/2011 auf der Light+Building präsentiert

(11.2.2010; Light+Building-Vorbericht) Einen raumgreifenden Anziehungspunkt will auf der Light+Building 2010 ein Trendforum schaffen: Dazu sollen zur Weltleitmesse für Architektur und Technik vom 11. bis 16. April in Frankfurt am Main im Foyer zwischen den Hallen 5.1 und 6.1 Wohntrends für 2010/11 erlebbar gemacht werden.

  • Gentle Ease,
  • Contemporary Classic,
  • Creative Verve und
  • Advanced Purism

... heißen die vier Themen, die - inszeniert in jeweils einer Wohnwelt - dem Fachhandel, Architekten, Innenarchitekten und Designern Orientierung und Inspiration geben wollen.

Gentle Ease Wohntrend Light+Building
Wohntrend: Gentle Ease (Bild vergrößern)

"Die Light+Building ist das weltgrößte Innovationsforum der Branche. Besucher können hier alle Neuheiten zu Architektur und Technik entdecken. In Verbindung dazu bieten wir zur Light+Building 2010 ein Trendforum mit den wichtigsten Wohntrends für die kommende Saison", erklärt Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt, das Konzept.

Im Auftrag der Messe Frankfurt hat das international renommierte Stilbüro bora.herke aus Frankfurt am Main und Berlin auf der Suche nach den Trends für 2010/11 vielfältige Strömungen und Einflüsse analysiert und thematisch geordnet: unter anderem aus der Mode, Kunst, aus Ausstellungen, Messen und Publikationen.

"Übergreifend für alle vier Stile haben wir festgestellt, dass sich im Zusammenhang mit Trends im Wohnraum beim Verbraucher ein wachsendes Bewusstsein feststellen lässt für dauerhafte Werte, Qualität, Individualität, Glaubwürdigkeit, Emotionalität und ein Wunsch nach Konzentration auf das Wesentliche", erklärt Designerin Claudia Herke, die die Trends zusammen mit ihren Partnern Cem Bora und Annetta Palmisano herausgefiltert hat. Dies weise nicht zuletzt auf ein sich änderndes Konsumentenverhalten hin.

Contemporary Classic Wohntrend Light+Building
Wohntrend: Contemporary Classic (Bild vergrößern)

Die folgenden vier Stilrichtungen des Trendforums gibt es während der Light+Building anschaulich in Wohnwelten inszeniert an allen sechs Messetagen.

Gentle Ease

Gentle Ease steht für einen unprätentiösen selbstverständlichen Stil mit feinen Materialkontrasten und einem legeren, lässigen, ungekünstelten Styling. Die Formensprache ist klar und reduziert im Design, schlichte Naturmaterialien sind vorherrschend, belebt durch zarte, naturinspirierte und minimalistische Muster. Kühle Klarheit, feinsinnige Naturzitate und eine eindrucksvolle Einfachheit werden hier zum Stil prägenden Element. Einfühlsames Alltagsdesign, bestechend einfache Ideen und unkonventioneller Materialeinsatz kennzeichnen Gentle Ease. Holz mit feinem, klaren Finish spielt hier eine zentrale Rolle. In Dialog mit der kühlen Klarheit dieser Thematik tritt ein verschwommenes, nebliges, diffuses Winterlicht, ein gefiltertes Licht mit weichzeichnendem Effekt.

Contemporary Classic

Bei Contemporary Classic treffen nostalgische Reminiszenzen von Designklassikern und zeitlose Ästhetik auf ein zeitgenössisches Wohngefühl und auf moderne Klarheit. Dieser Trend verbindet Qualität und Tradition miteinander, das heißt eine hochwertige perfekte Verarbeitung edler Materialien mit einem zurückgenommenen zeitlosen Design, einem zurückhaltenden Luxus. Die zeitgenössische Klassik, die sich zur Light+Building in der Wohnwelt Contemporary Classic widerspiegelt, ist eine warme, sinnliche Lichtstimmung, die die volle Schönheit edlen Materials zur Geltung bringt durch Edelhölzer, Lack, Marmor, Leder, metallische Aspekte wie Gold, Bronze und Nickel sowie Steinoptiken und generell interessante Oberflächenbilder.

Creative Verve Wohntrend Light+Building
Wohntrend: Creative Verve (Bild vergrößern)

Creative Verve

Creative Verve wird als aufgeschlossener, experimentierfreudiger, spontaner Stil beschreiben mit improvisierendem, individuellem Touch und Retroaspekten als spielerisches Gegengewicht zum Hightech-Einfluss. Dieser Trend bindet unkonventionelle und originelle Leuchtendesigns in ein unkompliziertes junges Interior-Konzept ein. Kreative Ideen, Used-Optiken, handwerkliche Aspekte, Folkloristisches und Vintageanklänge sorgen für ein großes stilistisches Spektrum und bieten vielfältige, individuelle, räumliche Interpretationsmöglichkeiten.

Advanced Purism

Futuristische Formensprache und progressive Materialien prägen Advanced Purism: Irisierendes und Immaterielles, Kühles und Metallisches, Reflektierendes und Futuristisch-Puristisches vereint dieser Stil. Die Designs scheinen oftmals Vorbilder in Biologie und Kosmos zu haben. Trotz ihrer ultramodernen Ästhetik und ihres puristischen Hightech-Charakters erscheinen sie überaus poetisch und sensibel. In dieser Wohnwelt erleben Besucher zur Weltleitmesse Objekte und Designs mit verflüssigten Formen, virtuelle Ästhetik in einer außergewöhnliche Formensprache, die architektonisch, organisch, funktional und dennoch sensitiv wirkt. Polygonale Formen, Gitterstrukturen und Konstruiertes lassen sich hier ebenso ausmachen wie schillernde Reflektionen und eine Überlagerung von Folien und Bewegungseffekten. Chrom, Silber, Aluminium, glatte Oberflächen oder ultrafeine Keramikoberflächen bestimmen den Stil.

Wohntrend Advanced Purism Light+Building
Wohntrend: Advanced Purism (Bild vergrößern)

Zur Light+Building 2010 rechnet die Messe Frankfurt mit rund 2.200 Firmen. Besucher werden auf einer Ausstellungsfläche von 240.000 Quadratmetern Weltneuheiten und zukunftsweisende Lösungen zu Licht, Elektrotechnik und Haus- und Gebäudeautomation erleben können. Das Leitthema der Light+Building 2010 heißt Energieeffizienz.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: