Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0244 jünger > >>|  

Neue Insta-LED-Strahler für Weißlicht und DMX-Steuersysteme

(13.2.2010) Die Leuchtenfamilien instalight 1050 und 3050 sind um weitere Varianten ergänzt worden. Ab sofort stehen die Hochleistungs-LED-Strahler auch mit monochromen Leuchtmitteln in den Lichtfarben Warmweiß und Neutralweiß sowie mit einer DMX-Schnittstelle zur Verfügung. Damit will Insta die aktuellen Forderungen nach energiesparendem und wartungsfreiem Weißlicht in der Architekturbeleuchtung erfüllen können.


Alternativ zu der für szenische Beleuchtung konzipierten RGB-Ausführung sind die monochromen LED-Leuchten für Beleuchtungsaufgaben optimiert, bei denen es auf effizientes Weißlicht ankommt. Die neuen Varianten sind mit Hochleistungs-LEDs in den Farben Warmweiß oder Neutralweiß bestückt und verfügen über die gleichen Optiken wie die RGB-Versionen der instalight 1050 und 3050. Alle Monochrom-Ausführungen lassen sich über verschiedene Datenschnittstellen in ihrer Helligkeit dimmen, aber auch ohne angeschlossenes Steuergerät mit voller Helligkeit betreiben.

Die lichttechnischen Daten für die neuen Leuchtenvarianten sind als Online-Update für den DIALux-Leuchtenkatalog sowie als Eulumda t-Dateien auf der Insta Website abrufbar.

Einbindung in DMX-Steuerungen

Sowohl die RGB- als auch die Monochrom-Ausführung der instalight 1050 und 3050 lassen sich nun auch in bestehende DMX-Steuersysteme einbinden - als Alternative zur UNIVERS-optimierten Hochleistungsschnittstelle RS. Die DMX-Variante verfügt über einen 8-Bit und 16-Bit Modus und lässt sich mit allen DMX-Systemen steuern, die den Anforderungen nach USITT DMX512-A entsprechen.

Die Konfiguration von Betriebsmodus und DMX-Startadresse erfolgen komfortabel über das Protokoll RDM. RDM steht für »Remote Device Management« und ist ein internationaler Standard für den bidirektionalen Datenaustausch in modernen DMX-Systemen. Leuchten mit RDM werden entweder durch die DMX-Steuerung selbst oder durch ein Zusatzgerät über die Datenleitung konfiguriert. Für eine Änderung der Konfiguration ist somit kein räumlicher Zugang zu den Leuchten mehr notwendig.

Auch die DMX-Ausführung der Leuchten lässt sich über den neuen DMX Master problemlos in eine UNIVERS-Steuerung einbinden. Die vollautomatische Auflösung der Anlagenstruktur ist jedoch nur mit der Schnittstelle RS und dem RS Master möglich.

Weitere Informationen zu den Leuchtenfamilien instalight 1050 und 3050 (speziell auch zu den Weißlicht- und DMX-Varianten) können per E-Mail an Insta Elektro angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: