Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0318 jünger > >>|  

Drei EPDs (Umweltproduktdeklarationen) für EPS-Dämmstoffe

<!---->(22.2.2010) Nicht die Erstellung eines Gebäudes, sondern seine "Lebensdauer-Leistung" ist entscheidend. Eine der wesentlichsten Einflussgrößen bei Immobilien ist der Energieverbrauch - d.h. das Energiemanagement und der bauliche Wärmeschutz. Wärmedämmstoffen kommt demnach sowohl für Neubauten als auch für Sanierungsmaßnahmen im Bestand eine zentrale Bedeutung zu.

Aufgrund dieser Erkenntnis hat der Industrieverband Hartschaum in Zusammenarbeit mit EPS-Herstellern, welche dem Verband angehören, auf die Zertifizierung von drei EPDs (Environmental Product Declaration) hingearbeitet. Dazu gehören ...

  • eine konkrete Ökobilanz mit allgemeingültigen Randbedingungen,
  • die Dokumentation der verbindlich festgelegten Umwelt-Indikatoren sowie
  • die Leistungsfähigkeit eines Bauproduktes.

Am 17.Februar 2010 wurden im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung des IVH (Industrieverband Hartschaum) drei Umweltzertifikate des IBU (Institut Bauen und Umwelt e.V.)  für expandiertes Polystyrol (Styropor) vorgestellt und bekanntgegeben - und zwar für die Bereiche ...

Der Dämmstoff Polystyrol (und hier konkret Styropor) wird dadurch für Planer und Architekten transparent und vergleichbar. Die Wärme- und Schallschutzprodukte aus Styropor können zukünftig aufgrund der EPDs bereits bei der Planung nachhaltiger Gebäude vermehrt berücksichtigt werden, wovon sich alle Mitglieder des IVH bedeutende Wettbewerbsvorteile gegenüber anderen Dämmstoffherstellern ohne Umwelt-Produktdeklaration versprechen.

Ebenso wichtig wie die transparente Darstellung der Ökobilanzwerte von expandiertem Polystyrol in einer EPD war für den IVH aber auch der Aspekt Gesundheit. So verlangen die Produktgruppenregeln des IBU einen Nachweis in Bezug auf etwaige Emissionsbelastungen der Innenraumluft nach AgBB-Schema (bewertet die Ausgasung flüchtiger organischer Verbindungen). Dass gegen die bauliche Verwendung von Polystyrol-Hartschäumen keine gesundheitlichen Bedenken anzubringen sind, wurde von der beauftragten Messstelle, dem Fraunhofer-Institut für Bauphysik (IBP), bestätigt.

Weitere Informationen zu EPS-Dämmstoffen und ihren EPDs können daher z.B. per E-Mail an Industrieverband Hartschaum angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: