Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0562 jünger > >>|  

Fotofassade: Fassaden vollflächig mit Digitalbildern schmücken

(6.4.2010; FAF-Bericht) Ein Spezialgewebe macht es möglich: Bildmotive jeglicher Art lassen sich in fast jeder Dimension ohne großen Aufwand auf die Hauswand applizie­ren. Capatect PhotoVision heißt das Aufmerksamkeit erregende Gestaltungskonzept für Außen- und Innenwände, das Caparol in München erstmals präsentiert hat.


auffällig und vollflächig oder ... (Bild vergrößern)

Es will langweiligen Straßenzüge oder einfallslosen Ladenfronten individuell gestaltete Flächen entgegensetzen. "Mit Capatect PhotoVision kann der Handwerker praktisch jedes Foto, jede Grafik, jedes Kunstwerk oder Ornament auf glatt gespachtelte Außen- oder Innenwände übertragen", sagt Klaus Hartmann, Fassadenspezialist bei Caparol in Ober-Ramstadt.

Freie Auswahl der Motive

Jedes beliebige hochauflösende Digitalfoto kann auf Capatect PhotoVision-Gewebe­bahnen übertragen werden. "Der fertige Motivträger wird zum Wunschtermin in Rollenform geliefert. Die handwerkliche Applikation geht dann am Objekt so einfach von der Hand wie das Kleben von Tapeten", erläutert Caparol-Produktmanager Dirk Radomski.

Zieht Blicke magisch an

Bei der Entscheidung für das Motiv sollte bedacht werden, dass Passanten oft nur einen flüchtigen Blick auf ein Gebäude werfen. Was auffallen soll, muss also sofort ins Auge springen. So kann beispielsweise ein Einzelhändler seine Fassade als riesige Werbefläche nutzen, indem er seine Bestseller digital aufnehmen und als "überdimen­sionale Hingucker" abbilden lässt.

Vom PC an die Fassade

Das Digitalfoto des gewünschten Motivs wird per Internet vom Handwerksbetrieb zu Caparol übertragen. Das erforderliche Programm ist auf der Caparol-Website installiert. Von dort wird das empfangene digitale Bild zusammen mit den Auftragsdaten an die Druckerei geleitet, wo es nach Freigabe eines farbverbindlichen Andrucks format­gerecht auf die Gewebebahnen übertragen wird.


... dezent und kleinformatig

Am Objekt muss die Wand möglichst glatt geschliffen sein, Grate und Vertiefungen von der Trägerfläche sind fachmännisch zu entfernen. Nach der Vorbereitung des Untergrundes beginnt der Verarbeiter mit der Applikation. Dazu wird Capatect Photo­Vision Spezialkleber auf die Trägerfläche aufgebracht. Die Offenzeit des multifunk­tionalen Klebers liegt zwischen 30 und 45 Minuten. Die einzelnen Gewebebahnen mit dem ausgesuchten Bildmotiv werden in dieser Zeitspanne Stoß an Stoß im Kleberbett verlegt und flächenbündig angedrückt. Wie beim Tapezieren ist dabei auf eine exakte Konturführung zu achten. Nach dem Trocknen folgt eine weitere vollflächige Beschichtung mit Capatect PhotoVision Spezialkleber, um die frisch gestaltete Fassade dauerhaft vor Bewitterung zu schützen.

Individual-Design für jedes Haus

Mit Capatect PhotoVision können ambitionierte Handwerker glatten Außen- oder Innenwänden ein einzigartiges Erscheinungsbild verleihen. Caparol-Produktmanager Dirk Radomski schwärmt: "Fotorealistische Kunst am Bau wird mit Capatect Photo­Vision für die Branche zu einem Thema, über das sich nachzudenken lohnt. Welcher Hausbesitzer würde denn nicht neugierig werden, wenn ihm eine Fassadengestaltung à la Michelangelo geboten wird?".

Weitere Informationen zu Caparol können per E-Mail an Caparol angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)