>bauforumstahl und dem Deutschen Stahlbau-Verband DSTV gemeinsam ausgelobt wurde, gewinnen in diesem Jahr fünf Studierende der Universität Stuttgart für ihre Semesterarbeit "BIOCLIMATICenter". Es sind Thomas Geiß, Christian Hahn, Claudia Kaufmann, Christopher Kieser und Michael Schnell, betreut vom Institut für Baukonstruktion 2 (Prof. Stefan Behling, Gunter Hauf und Stefan Robanus)." />
Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0969 jünger > >>|  

Stahlbau-Förderpreis 2010 entschieden

(8.6.2010) Den 1. Preis beim "Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010", der von >>bauforumstahl und dem Deutschen Stahlbau-Verband DSTV gemeinsam ausgelobt wurde, gewinnen in diesem Jahr fünf Studierende der Universität Stuttgart für ihre Semesterarbeit "BIOCLIMATICenter". Es sind Thomas Geiß, Christian Hahn, Claudia Kaufmann, Christopher Kieser und Michael Schnell, betreut vom Institut für Baukonstruktion 2 (Prof. Stefan Behling, Gunter Hauf und Stefan Robanus):

Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010: BIOCLIMATICenter
1. Preis: BIOCLIMATICenter (Bild vergrößern)

Darüber hinaus vergab die Jury einen Sonderpreis für "Venice Hub" an Stefanie Hickl und Thomas Quisinsky vom gleichen Institut (Betreuer: Prof. Stefan Behling, Prof. Werner Sobek). Auch der 2. Preis "Porta Alpina" von Gundula Geising ging an die Uni Stuttgart/ Institut für Tragkonstruktionen und Konstruktives Entwerfen (Betreuer: Prof. Jan Knippers, Julian Lienhard, Andreas Wolfer) sowie ein Lob.

Der Studierendenwettbewerb für den Nachwuchs der Architekten und Bauingenieure prämiert alle zwei Jahre fortschrittliche Ideen und Lösungen für Stahlkonstruktionen auf den Gebieten des Hoch- und Brückenbaues. Da die Themenstellung offen ist, zeigen Entwürfe und Arbeiten eine breite Vielfalt von Lösungswegen und Einsatzfeldern für das Bauen mit Stahl. Die besten Arbeiten werden am 8. Oktober 2010 anlässlich des Deutschen Stahlbautages in Weimar vorgestellt und die Gewinner geehrt.


Jury v.l.n.r.: Victor Schmitt/ SSF Ingenieure, Dr.-Ing. Rolf Heddrich/ Goldbeck, Prof. Bernd Rudolf/ Bauhaus-Universität Weimar, Angelika Demmer/ bauforumstahl, Prof. Dr.-Ing. Rainer Hempel/ FH Köln (Vorsitzender), Ulrike Sengmüller/ DBZ+BAUcolleg (nicht im Bild: Architekt Till Sattler, Karin Kusus/ Kusus + Kusus (Bild vergrößern)

Die Jury, die am 22./23. April 2010 an der Fachhochschule Köln unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Rainer Hempel tagte, hatte unter 74 Einreichungen mit 157 Teilnehmern die Wahl zu treffen. Insgesamt wurden ein 1. Preis, ein 2. Preis, zwei 3. Preise, ein Sonderpreis sowie sieben Lobe ausgesprochen.

1. Preis: "BIOCLIMATICenter"

Grundidee ist ein Informationszentrum für bioklimatisches Design und erneuerbare Energien. Die Faszination des Entwurfes besteht in der Doppelfassade, in derem Inneren sich bewegliche "Kaleidozykeln" mit integrierter Photovoltaik befinden.

Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010: Porta Alpina
2. Preis: Porta Alpina (Bild vergrößern)

2. Preis: "Porta Alpina"

Mit Porta Alpina wird ein Transportsystem vorgestellt, das Besucher vom Gotthardbasistunnel im Berginneren zunächst mit einem Aufzug bis zur Oberfläche bringt. Von dort führt der Weg zum Gipfel mit Gondeln in einer transparenten Röhre, die durch ETFE Folie geschützt ist.

3. Preis: "MI-KADO"

Am Strand des Wattgebietes von Eiderstedt sollen ohne das Versiegeln von Flächen Wohnkuben in Skelettbauweise geplant werden, die leicht rückbaubar sind und sich in die Landschaft einfügen.

3. Preis: "Café Behrens"

Zur Aufwertung des ehemaligen Fabrikgeländes in Berlin-Gesundbrunnen wird ein multifunktionaler Pavillon entworfen: das Café Behrens. Seine wandelbare Gebäudehülle macht es möglich, bei schönem Wetter den Innenraum zum Außenraum zu öffnen.

Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010: Café Behrens
3. Preis: Café Behrens (Bild vergrößern)

Sonderpreis: "Venice Hub"

Zu einem hochaktuellen Thema präsentiert der Entwurf ein zukunftstaugliches Mobilitätskonzept am Beispiel Venedigs mit einem hybriden Verkehrs- und Fahrzeugdesign.

Förderpreis des Deutschen Stahlbaues 2010: Venice Hub
Sonderpreis: Venice Hub (Bild vergrößern)

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)