Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0984 jünger > >>|  

Neues BDF-Merkblatt: Holzwerkstoff-Beplankung mit Gipsplatten

<!---->(13.6.2010; 29.10.2015: Das Merkblatt ist nach unserem Kennt­niss­stand nicht mehr verfügbar!) Der Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF) hat ein Merkblatt (Nr. 02-01) zur Direktbeplankung mit Gips- und Gipsfaserplatten auf Holzwerkstoffplatten im industriellen Fertigbau veröffentlicht. Die vierseitige Broschüre wurde von den technischen Facharbeitskreisen des Branchenverbandes erarbeitet. Sie zeigt auf, welche Ausführungsempfehlungen nach den Erfahrungen jahrzehntelanger Praxis und Hunderttausender errichteter Häuser im Holz-Fertigbau zu beachten sind. Das Merkblatt wurde mit Herstellern von Gips- und Gipsfaserplatten abgestimmt und gibt den Stand der Technik im Bereich der Fertighausindustrie wider.

Wandelemente für Holzhäuser in Tafelbauweise werden im Werk unter kontrollierten Bedingungen hergestellt. Dabei beträgt die Feuchte der Holzwerkstoffe zwischen 6 und 11%. Dies entspricht in etwa der über das Jahr zu erwartenden Feuchte im eingebauten Zustand, so dass nach dem Einbau mit keinen schädlichen Veränderungen infolge des Quellens und Schwindens zu rechnen ist. In Räumen von Holzhäusern ist mit einem Klima von etwa 15 bis 23 Grad Celsius und einer relativen Luftfeuchte zwischen rund 35 und 65% zu rechnen. Eine kurze, vorübergehende Erhöhung der relativen Luftfeuchte wirkt sich auf die Feuchte und somit auf das Quellen und Schwinden von Holzwerkstoffen nicht nennenswert aus.

Gips- und Gipsfaserplatten als zusätzliche Beplankungslage erwirken diesbezüglich zusätzlich eine Pufferwirkung. Somit ist für die Häuser die Nutzungskasse 1 nach DIN 1052 über den gesamten Bau- und Nutzungszyklus anzunehmen. Das Aufbringen der Platten hat auf die statische Konstruktion der mit Holzwerkstoffen beplankten Innen- und Außenwände in der Regel keinerlei Einfluss. Die gewählten Befestigungsklammern dienen lediglich zur Ableitung des Eigengewichtes in die Holzwerkstoffplatte.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: