Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1171 jünger > >>|  

Otl Aicher Piktogramme - so aktuell wie 1972

(12.7.2010) Es ist schon 38 Jahre alt und doch aktueller denn je. Das Piktogrammsystem von Otl Aicher - mittlerweile Designklassiker und anerkanntes Kulturgut - ermöglicht die Kommunikation über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg. Damit erleichtert es die Verständigung und Orientierung in unserer modernen, global denkenden Welt. Nach Aichers Tod 1991 hat die Erco GmbH den weltweiten Vertrieb, die Lizenzierung des Piktogrammsystems und auch die Weiterentwicklung in seinem Sinne übernommen. Interessenten können reproduktionsfähige Originale und entsprechende Nutzungslizenzen für ihren individuellen Anwendungsfall direkt bei Erco erwerben.

Kommunikation durch Bilder

Otl Aicher (1922-1991) entwickelte das Piktogrammsystem gemeinsam mit der Hochschule für Gestaltung anlässlich der Olympischen Spiele in München 1972.


Heute findet das Aicher-Piktogrammsystem in vielen Gebieten Verwendung, etwa als Leitsystem bei Großveranstaltungen, in Flughäfen oder wie hier in der Messe Stuttgart. (Bild vergrößern)

Die Bildsymbole haben sich bis heute in der Welt des Sports gehalten und wurden kontinuierlich auf andere Bereiche wie Transport, Service, Gesundheit und viele mehr ausgeweitet. Denn die Piktogramme sind leicht und schnell verständlich: Jeder sehende Mensch kann sie erfassen, entschlüsseln und verstehen - ganz unabhängig von seinen Sprachkenntnissen oder dem Bildungshintergrund.

Aicher schuf nicht nur einzelne Piktogramme, sondern ein syntaktisches System, das strengen Gestaltungsregeln folgt. Auf dieser Basis lässt es sich jederzeit erweitern oder auf neue Gegebenheiten und Anwendungsgebiete anpassen. So bleibt es auf zeitlose Weise aktuell und lebendig.

Individuelles Lizenzangebot

Über die einzelnen Aicher-Piktogramme hinaus ist auch das zugrunde liegende gestalterische System urheberrechtlich geschützt. Anknüpfend an eine langjährige Zusammenarbeit mit Otl Aicher im Bereich des Erscheinungsbildes kümmert sich die Erco GmbH seit vielen Jahren sowohl um den weltweiten Vertrieb und die Lizenzierung als auch um die inhaltliche Weiterentwicklung des Systems. Marken, Produkte und Institutionen aller Art können durch den Erwerb einer Lizenz vom positiven Image der Piktogramme, ihrer Funktionalität und dem hohen Wiedererkennungswert profitieren. Für den jeweiligen Anwendungsfall entwickelt Erco ein individuelles Lizenzangebot und einen entsprechenden Nutzungsvertrag. Die Gebühren richten sich dabei nach der Anzahl der genutzten Piktogramme, der Nutzungsdauer und der Auflage von Drucksachen beziehungsweise den Stückzahlen von Produkten. Gemeinnützigen Lizenznehmern, beispielsweise Sportvereinen, räumt Erco einen Vorteil gegenüber kommerziellen Nutzern ein.


Neue Broschüre und Internetseite

Mittlerweile finden die symbolhaften Bildzeichen in den verschiedensten Bereichen Anwendung. Einen Überblick über die vielfältigen Nutzungsgebiete liefert die neue Broschüre "Piktogramme" von Erco (Bild) - sie kann per E-Mail an Erco angefordert werden. Zusätzlich erfasst die Internetseite aicher-pictograms.com alle bislang verfügbaren Bildsymbole aus dem Aicher-System. Dort finden sich auch Informationen zur Lizenzvergabe.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)