Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1736 jünger > >>|  

Dachbodendämmung von Beck+Heun mit einem Dämmkern aus Neopor

(20.10.2010; Update vom 23.5.2012: Das Produkt wird nicht mehr angeboten!) Die Beck+Heun GmbH stellt mit Roka-Dabotherm eine eigene Lösung für die schnelle Dämmung von Dachböden vor. Sie lässt dank eines Korpus aus Neopor überdurchschnittlich Dämmwerte erwarten. Der dreischichtige Aufbau soll das System zudem leicht und gleichzeitig stabil machen, so dass es sich auch als Trockenestrichelement mit normaler Gehbelastung eignet. Gleichwohl wiegt es in der höchsten Dämmstärke nur rund 4.500 Gramm; und mit einer Größe von 390 mal 1.200 Millimetern sollten die Elemente durch jede Dachbodenluke passen - sie können also bequem von einer Person verarbeitet werden.

Drei versetzt aufeinander aufgebrachten Schichten von Roka-Dabotherm verantworten die versprochene Stabilität und hohe Dämmleistung:

  • Die Tretschicht besteht aus einer drei Millimeter dicken Spanplatte. Sie bildet die robuste ebene Oberfläche des Bauelements.
  • Die darunter liegende Tragschicht besteht aus zehn Millimeter dickem, extrem verdichtetem und hartem EPS. Sie dient der Lastverteilung auf die darunter liegende Dämmschicht.
  • Den Kern des Systems bildet eine Schicht aus Neopor (Wärmeleitfähigkeit: λ = 0,032 W/mK), die je nach Dämmstärke von 67 bis zu 187 Millimeter dick ist.

Die einzelnen Elemente werden über eine Nut-Feder-Verbindung kraft- und formschlüssig zusammengefügt. Wärmebrücken werden durch diese Art der Verlegung vermieden. Das hierfür notwendige PVC-Steckprofil ist im Lieferumfang enthalten. Lattenkonstruktionen, Rohrleitungen oder Kabelstränge können über die bereits vorgesehenen Aussparungen vollständig in die Dämmung integriert werden.

Roka-Dabotherm ist in einer Auswahl an Dämmstärken von 80 bis 200 Millimeter erhältlich. Es kann über den Baustofffachhandel bezogen werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)