Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1811 jünger > >>|  

Danfoss und Grundfos gemeinsam gegen schlecht geregelte Heizungsanlage

(6.11.2010) Marktchancen nutzen und Überzeugungsarbeit beim Endverbraucher leisten – das ist das Ziel einer Gemeinschaftskampagne des Systemanbieters Danfoss und des Pumpenspezialisten Grundfos. Die Gemeinschaftsaktion soll Fachhandwerkern dabei helfen, veraltete Heizungsanlagen schnell und einfach zu optimieren. Solche Modernisierungen versprechen ein enormes Kundenpotenzial - zumal in Deutschland über 90 Prozent aller Häuser und Wohnungen eine schlecht geregelte Heizungsanlage haben sollen.


Durch schlecht geregelte Heizungsanlagen vergeuden Bewohner viel Geld, denn der Betrag für Heizung und Warmwasser macht in einem durchschnittlichen Haushalt den größten Anteil der Energiekosten aus - siehe auch Beitrag "Energieverbrauch der privaten Haushalte fürs Wohnen rückläufig" vom 5.11.2010. Im Vergleich dazu ist eine Optimierung der bestehenden Heizungsanlage eine geringe Investition: Heizungscheck, Austausch veralteter Technik und hydraulischer Abgleich senken die bisherigen Kosten um bis zu 20 Prozent.

Die vorgeschlagenen Maßnahmen sollten Fachhandwerker problemlos und ohne große Umbaumaßnahmen durchzuführen sein.

  • Was ist dabei genau zu tun?
  • Welche Unterstützung bieten Danfoss und Grundfos?
  • Welche Produkte sind geeignet?
  • Wie informiert man Kunden zu diesem Thema?

Diese und andere Fragen rund um die Modernisierung der Heizung beantwortet eine neue Broschüre. Interessierte Fachhandwerker können sie zusammen mit Unterlagen für ihre Endkunden kostenlos bestellen – über den Danfoss- bzw. Grundfos-Außendienst, per E-Mail an Danfoss.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: