Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0061 jünger > >>|  

BAU 2011: Branche twittert auf einer Wellenlänge

(13.1.2011; BAU-Vorbericht) #bau11 - mit diesem Twitter-Hashtag sollten während der "BAU 2011" vom 17. bis zum 22. Januar alle auf Twitter veröffentlichten Informationen rund um die Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme abrufbar sein. Auf dieses einheitliche Schlüsselwort innerhalb der Twitter-Welt haben sich Vertreter der Messe München, der Baufachpresse und führender Bau-PR-Agenturen geeinigt.

Die einheitliche Kennzeichnung von Twitter-Beiträgen (Tweets) zur Fachmesse BAU geht auf uns zurück. Wir haben als Betreiber der Baulinks im September 2010 im "Bautweet" den hashtag "#bau11" für Beiträge von der Bau-Fachmesse vorgeschlagen und waren damit auf breite Zustimmung gestoßen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Mit Hilfe eines allgemein akzeptierten Hashtags können Interessierte alle markierten Meldungen mit nur einem Mausklick abrufen. Denn durch das #-Zeichen wird das ohne Leerzeichen folgende Schlüsselwort im Browser automatisch zu einem Link, der beim Anklicken die Suche nach dem Schlüsselwort aktiviert. Man kann sich so schnell einen Überblick über aktuelle Nachrichten verschaffen und zeitnah alle relevanten Meldungen zum entsprechen Thema "abfischen" - siehe Beispiel: #bau11. Dabei spielt es keine Rolle, über welchen "Twitterer" sie veröffentlicht wurden.


 
   

Auch die Messe München als Veranstalter der BAU freut sich über die Einigung der Twitter-Gemeinde. "Wir begrüßen diesen Vorschlag. Durch die einheitliche Markierung BAU-relevanter Tweets können Twitter-Nutzer sehr leicht das rege Treiben auf dem Münchner Messegelände aus verschiedenen Quellen zeitnah verfolgen. Da Twitter sich zudem sehr gut für mobile Geräte wie Smart-Phones eignet, sehen wir darin eine ideale Ergänzung zu unseren Apps, die wir den BAU-Besuchern zu Verfügung stellen", erklärt Johannes Manger, stellvertretender Marketing-Leiter der Messe München. - Im Bild rechts oben der QR-Code zur BAU App im Apple App-Store, darunter der QR-Code zur Smartphone gerechten Web-Site mit dem Messekatalog - siehe auch "Mobiler Messe Guide" auf der BAU-Homepage.

Seitens der Baufachpresse wird schon seit geraumer Zeit interessiert beobachtet, wie Architekten, Fachplaner, Handwerker und Handel Twitter für sich als Informations-Quelle nutzen. Denn der Kurznachrichtendienst bietet besondere Kommunikations­möglichkeiten: So können aufgrund der enormen Geschwindigkeit der Datenübertragung - quasi in Echtzeit - kurze Informationen mit maximal 140 Zeichen ausgetauscht und mit authentischen Handyfotos weltweit verbreitet werden. "In jedem Fall ist die direkte Berichterstattung vor Ort eine praktische Ergänzung zur nachgeschalteten Berichterstattung der Print- und Onlinemedien", erläutert Sven-Erik Tornow, Sprecher des Arbeitskreises Baufachpresse.

Auch bei den führenden Bau-PR-Agenturen stößt der Vorschlag des gemeinsamen Twitter-Hashtags auf Zustimmung. "Viele Bau-PR-Agenturen setzen bereits seit geraumer Zeit auf Social Media-Maßnahmen. Sie bieten uns und unseren Kunden die Möglichkeit, in Form von Live-Berichterstattungen von Messen und anderen Events zu informieren. Während der BAU 2011 werden wir uns der einheitlichen Form der twitter-Berichterstattung anschließen und Meldungen unserer Kunden mit dem hashtag #bau11 versehen", erläutert Darko Kosic, Geschäftsführer der Agentur "dako pr" aus Leverkusen. Die Agentur betreut seit Jahren namhafte Hersteller und Verbände der deutschen Baustoffindustrie.

Vorberichte aus den Hallen ...
C1 C2 C3 C4  
B1 B2 B3 B4 B5 B6
A1 A2 A3 A4 A5 A6

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)