Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0125 jünger > >>|  

Passivhaus Zertifikat für Schüco Aluminiumfenster


AWS 112.IC (Bild vergrößern)
 

(31.1.2011; BAU-Bericht) Schüco erhält als erster Anbieter weltweit das Passivhaus Zertifikat für ein Aluminiumfenster. Die auf der BAU als Studie ausgestellte AWS 112.IC erreicht mit schmalen Profilansichtsbreiten einen UW-Wert (U-Wert des Rahmens) von 0,79 W/m²K.

Bereits jetzt werden bei der Planung nachhaltiger Gebäudehüllen Energiekonzepte gefordert, die über derzeitig vorgeschriebene Energiestandards hinausgehen. Verlangt werden Fenstersysteme, mit denen Passivhaus- oder sogar Energieplus-Konzepte verfolgt werden können. Eine Lösung zeigte Schüco auf der BAU mit seiner Passivhaus zertifizierten Studie AWS 112.IC. Das Fenster mit einem Uf-Wert (U-Wert des Fensters) von 0,80 W/m²K bei 118 mm Ansichtsbreite steht für zukunftsorientierte Wärmedämmung, ohne gestalterische Ansprüche und den Wunsch nach schmalen Ansichtsbreiten zu vernachlässigen. Erfüllt werden diese Ansprüche mit dem Werkstoff Aluminium und seinen spezifischen Eigenschaften. Das Material ist leicht, fest, präzise formbar, pflegeleicht, korrosionsbeständig und damit auch langlebig.

Auf der BAU wurde die Studie AWS 112.IC als Einsatzelement in Kombination mit einer Schüco Tür und integriert in die ebenfalls Passivhaus zertifizierte Aluminium-Pfosten-Riegel-Fassade Schüco FW 50+.SI gezeigt.

Auf Passivhausniveau: Schüco Fenster AWS 90.SI+


AWS 90.SI+ (Bild vergrößern)
 

Neben dem AWS 112.IC hat das Bielefelder Unternehmen ein zweites Aluminium-Fenstersystem vorgestellt, das sich am Passivhaus-Standard orientiert: Das Schüco Fenster AWS 90.SI+ soll allerdings ab Februar 2011 lieferbar sein.

Die Aluminiumkonstruktion in 90 mm Bautiefe erreicht laut Schüco-Angaben in Verbindung mit einer Dreifach-Verglasung (Ug = 0,6) und "Warmer Kante" einen UW-Wert von 0,8 W/m²K (bezogen auf das Standardformat 1,23 x 1,48 m und einer Ansichtsbreite von 117 mm). Ermöglicht werde dieser Wärmedämmwert durch ...

  • eine mit Schaumverbund-Isolierstegen optimierte Dämmzone,
  • eine großvolumigen extrudierten Mitteldichtung mit "Fähnchen" und
  • eine Dämmung im Glasfalz.

In Kombination mit dem verdeckt liegenden mechanischen Beschlag Schüco AvanTec seien auch schmale Ansichtsbreiten bis 64 mm und Flügelgewichte bis 160 kg möglich. Je nach Beschlagswahl werde eine Einbruchhemmung bis WK3 erreicht - siehe auch den Beitrag "Schüco AvanTec: Fenster mit verdeckt liegendem Beschlag" vom 9.1.2006(!)

Das Profilsystem basiert auf dem AWS Systembaukasten und ist kompatibel zur Türserie Schüco ADS 90 PL.SI.

Weitere Informationen zu Passivhaus zertifizierten Fenstern und Fenstern auf Passivhausniveau können per E-Mail an Schüco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)