Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0263 jünger > >>|  

Mapei: Schnellestriche und Spachtelmassen gegen Zeitstress beim Bodenbau

(16.2.2011; BAU-Bericht) Neben dem Kostenmanagement spielt heute vor allem das Zeitmanagement eine entscheidende Rolle (nicht nur) am BAU. Gerade auf Terminbaustellen ist es oftmals wichtig, den Baufortschritt je nach zur Verfügung stehender Bauzeit und Kundenwunsch ganz gezielt beeinflussen zu können. Und mit den Schnellestrichen und Spachtelmassen steht Planern und Verarbeitern ein entsprechendes Instrumentarium zu Verfügung. Konkret bei Mapei stehen in diesem Kontext vier unterschiedliche Produkte zur Auswahl.

nach 24, 12, 4 und 3 Stunden

27 Tage sollen sich beispielsweise einsparen lassen, wenn anstelle eines herkömmlichen Estrichs Topcem Pronto zum Einsatz kommt. Denn schon nach einem Tag ist der gebrauchsfertige, sehr emissionsarme Schnellestrichtrockenmörtel mit keramischen Fliesen belegbar - herkömmliche Estriche dagegen erst nach 28 Tagen. Dafür verantwortlich sind der schnelle Feuchtigkeitsabbau sowie das kontrollierte Schwinden des Materials. Topcem Pronto eignet sich für ...

  • Verbundestriche bis 40 mm,
  • Estriche auf Trennlage und
  • schwimmend verlegte Estriche bis 60 mm.

Wenn auf der Baustelle noch mehr Zeitdruck herrscht, wie beispielsweise bei einer Wochenendbaustelle oder bei höchstem Termindruck, dann bietet sich der besonders schnell trocknende Schnellestrich Mapecem Pronto an: Schnell erhärtend und schnell trocknend sollen mit diesem Material hergestellte Estriche bereits nach drei Stunden begehbar und einer weiteren Stunde mit keramischen Fliesen belegbar sein. Nach vier Tagen sind diese Estriche auch mit feuchtigkeitsempfindlichen Belägen wie Holz, PVC, Linoleum, Teppichboden, Gummi u.a. belegbar - so Mapei. Mapecem Pronto eignet sich für ...

  • schwimmend verlegte Estriche und
  • Verbundestriche im Innen- und Außenbereich.

Bei den Mapei Bodenspachtelmassen hat der Verarbeiter die Wahl zwischen Ultraplan und Ultraplan Maxi. Beide Produkte gelten als sehr emissionsarm, außerdem verfügt Ultraplan mit dem "EC 1Plus - sehr emissionsarm"-Logo bereits über eine Zertifizierung nach dem neuesten und derzeit strengsten Überwachungszeichen, bei dem die hohen Emicode Anforderungen der bisher obersten Klasse "EC 1 - sehr emissionsarm" nochmals übertroffen wurden.

Die selbstverlaufende Bodenspachtelmasse Ultraplan verspricht zudem eine schnelle und zugleich besonders spannungsarme Aushärtung. Die hochfeste Basis für alle Arten von Belägen, die in Schichtdicken von 1 bis 10 mm erstellt werden kann, ist nach drei Stunden begehbar und nach 12 Stunden belegereif.

Bei Renovierungs- und Sanierungsbaustellen, die ein besonders variables Höhenmanagement erfordern, ist der Einsatz von Ultraplan Maxi zu empfehlen, da hier Schichtdicken von 3 bis 40 mm möglich sind (ab 30 mm Schichtdicke in Verbindung mit der Systemgrundierung Primer MF). Dies ermöglicht ein besonders leichtes Ausgleichen von Ebenheitstoleranzen. Ebenso wie bei Ultraplan sind bei Ultraplan Maxi die Böden nach drei Stunden begehbar, nach 12 Stunden belegereif und für alle Arten von Belägen geeignet.

Weitere Informationen zu Schnellestrichen und Bodenspachtelmassen können per E-Mail an Mapei angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)