Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0264 jünger > >>|  

Farbe macht puren Estrich zum Designboden

(16.2.2011; Vorabhinweis: Das Produkt wird nicht mehr von Schomburg angeboten!) Die für den Estrichbereich neu entwickelten Pulverpigmente Remiferox und Farbslurries Remicolor können einen an sich grauen Estrich sowie die Handwerkskunst des Estrichlegers erheblich aufwerten und "das notwendige Übel" zu einem formidablen Designboden machen, der sich nicht unter anderen Bodenbelägen zu verstecken braucht.

<!---->

Durch die seit mehreren Jahrzehnten etablierte Farbtechnologie der Schomburg ICS GmbH (inzwischen Schomburg Gruppe) wird nun auch dem Estrichleger der Zugang zu einer Entwicklung eröffnet, die bislang nur Betonwerken vorbehalten blieb. Normale, zementär gebundene Baustoffe haben immer eines gemeinsam: Sie sind und bleiben grau. Dieser Umstand wurde schon sehr früh in der Welt des Betonsteinpflasters abgeschafft, indem der Betonmischung Pigmente zur Einfärbung hinzugegeben wurden. Der Betonpflasterstein trat seinen Siegeszug quer durch alle Märkte an, weil nun neben dem deutlich teureren, aber farblich interessanteren Naturstein ein günstigeres Alternativ-Produkt zur Verfügung stand.

In der Estrichtechnologie sieht es nicht viel anders aus: Wenn derzeit im Kopfe von Planern und Bauherrn verankert ist, dass der Estrich in seiner ganzen Erscheinung grau ist, so wird kein Gedanke daran verschwendet, diese qualitativ hochwertige Handwerksarbeit offen sichtbar zu lassen. Daher ist es immer noch Standard, entsprechende Bodenbeläge aufzubringen und die Leistung es Estrichlegers zu verstecken.

Zeiten ändern sich und das Estrichlegerhandwerk wird selbstbewusster. Die Entwicklung ist absehbar: Der frühere eigentliche Belagsträger wird zum Oberbelag. Durch den Einsatz von färbenden Stoffen wie Farbslurries*) und Pulverpigmenten kann jedem Estrich seine individuelle Note gegeben werden - und zwar Raum für Raum, Fläche für Fläche. Die zugegebenen Farben behindern den späteren Belag durch Fliesen, Teppich oder Parkett mittels üblichen Klebers nicht.

Ein zentraler Vorteil bei der Gestaltung von (Estrich-)Böden mit farbgebenden Substanzen liegt auf der Hand: Nach dem fachgerechten Einbau des Estrichs ist der Boden fertig. Es fallen keine zusätzlichen Wartezeiten an, die zum Beispiel bei dem Belag durch Fliesen notwendig wären. Teppiche, Parkett und Laminat erfordern zusätzliche Wartezeiten. Wem das nicht genügt, der kann dem Estrich durch hochwertige Beschichtungs- und Oberflächensysteme ein individuelles Finish verleihen. Modernisierungsarbeiten und spätere Gestaltungsänderungen sind entsprechend einfach.

Alle im Schomburg Lieferprogramm erhältlichen Farbslurries und Farbpigmente auf Eisenoxydbasis unterliegen den Kontrollen der europäischen Normung und tragen eine CE-Kennzeichnung. Die Jahrzehnte lange Erfahrung im Betonwarenbereich belegt, dass Remicolor- und Remiferox-Produkte nicht nur leicht zu verarbeiten sind, sondern auch den rauen Bedingungen der Witterung standhalten. Selbst härteste Bedingungen - im Fahrbahnbeton - können diesen Pigmenten nichts anhaben, wie man bei Schomburg betont.

__________
*)  Slurry: Schlämme, Aufschlämmung, dünner Brei, wässrige Mischung

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)