Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0316 jünger > >>|  

Erstes Türband, das per Induktion Energie und Signale überträgt

(23.2.2011; BAU-Bericht) Das Türband 4 inductio wurde von  Dr. Hahn auf der BAU als das weltweit erste Energie und Signale übertragende Türband vorgestellt. Es soll Türbauern und Errichtern von sicherheitstechnischen Anlagen die Kabelführung an Türen und die Anbindung an Zutritts- und Gefahrenmeldeanlagen erleichtern. Ebenso ist über das Türband 4 inductio die Energieübertragung zur Versorgung von Motorschlössern und Leuchtmitteln möglich.

Die Verbindung von Gefahrenmeldezentrale mit den Sensoren, Aktoren und Verbrauchern an der Tür - wie Glasbruchsensor, elektrische (Mehrfach-)Verriegelungen, Zutrittskontrolle und Öffnungs-/Verschlussüberwachung oder Licht - ist für den Türbauer und Errichter immer eine diffizile Aufgabe. Sie erfordert viel Fingerspitzengefühl und Zeit. Hinzu kommt, dass die Leitungen an der Tür ständigen Bewegungen ausgesetzt sind, was über die Jahre zu Kabelbrüchen führen kann. Nicht selten beschädigt die Edelstahlspirale zum Kabelschutz die Oberfläche von Rahmen und Flügel.

Mit dem Hahn Türband 4 inductio sollen all diese Probleme auf einen Schlag beseitigt sein: Rahmen und Flügel können getrennt voneinander verarbeitet werden. Aus Sicht von Dr. Hahn wird damit das Ende der "Affenschaukel" eingeläutet ...

<!---->

... denn auch im späteren Betrieb kann der Türflügel ohne aufwändige Demontage der Kabelübergänge und Kappen der Leitungen aus- und eingehängt werden. Und das Türdesign erscheint aus einem Guss.

Schon seit einigen Jahren beschäftigt sich der Türband-Spezialist Dr. Hahn mit der Frage, ob und wie Energie und Signale über ein Türband geleitet werden können. Ziel sollte es sein, den als Affenschaukel bekannten Kabelübergang zu ersetzen. Mit inductio wurde ein Übertragungsweg geschaffen, über den Daten bidirektional, also in beide Richtungen, übermittelt werden und der gleichzeitig die benötigte Energie an die Verbraucher, z.B. das Motorschloss oder die LED-Beleuchtung weiterleitet.

Primär und Sekundärelektronik sind in Türrahmen und Türflügel verborgen. Die Abmessungen der Kunststoffgehäuse für den Anschluss der Komponenten sind ähnlich den Maßen einer Schlosstasche, die der Türenbauer beim Einsatz eines Stulpschlosses verwendet. Damit können alle Anschlüsse komfortabel zunächst außerhalb erfolgen, bevor die Elektronik ins Profil eingebracht wird.

Obwohl das Hahn Türband 4 inductio kein tragendes Türband ist, übernimmt es doch die Justierungen an den Funktionsbändern in alle sechs Richtungen.

Die VdS-C Zulassung ist beantragt. Dr. Hahn rechnet damit, die ersten Bänder der Serie Türband 4 inductio Mitte 2011 ausliefern zu können. Mit dem Eintritt in den Sicherheitsmarkt wollen die Türband-Spezialisten aus Mönchengladbach zudem ihren Anspruch unterstreichen, für jede Situation die passende Lösung zu bieten.

Weitere Informationen zum Energie und Signale übertragenden Türband 4 inductio können per E-Mail an Dr. Hahn angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)