Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0417 jünger > >>|  

Neue Antriebsgeneration für Garagentore von Normstahl

(8.3.2011; BAU-Bericht) 10 Jahre nach der Einführung der Ultra Baureihe hat Normstahl mit Magic 600 und Magic 100 eine neue Generation von Torantrieben präsentiert. Sie sollen laut Hersteller schneller, schöner und stärker sein als ihre Vorgänger.

Der Zahnriemen als Antriebsmedium hat sich bewährt und wird auch in Zukunft Tore aller Bauarten bewegen. Optimiert wurde von Normstahl jedoch das Zusammenspiel von Antriebsmotor und Zahnriemen. Der Motor bringt seine Kraft nun direkt - ohne Zwischengetriebe - auf das Antriebsrad. Der Vorteil: Kein Reibungs- und dadurch kein Kraftverlust. Zudem sei das Antriebsrad kugelgelagert, was wiederum eine leise und leichte Funktion erwarten lässt.

Auch die Zahnriemenspannung soll sich in Zukunft leichter bewerkstelligen lassen. Dazu wurde die Schienenkonstruktion so geändert, dass die Riemenspannung nun am leicht zugängigen Antriebskopf vorgenommen werden kann. Da zudem auch das Gegenlager des Torantriebs kugelgelagert wird, werden sich auch hier wohl Reibungsverluste minimieren und dafür die Kraftübertragung maximieren.

Apropos Antriebskopf. Dieser kann je nach Bedarf und Torsystem montiert werden. Abhängig von der Einbausituation ist eine Drehung um 90° oder gar um 180° möglich. Auf verschiedene Einbausituationen, speziell bei Seitensektionaltoren, oder bei zu kurzen Garagen, kann damit auch noch vor Ort schnell reagiert werden.

Völlig neu - die Elektronik

Über ein Display werden dem Nutzer alle wichtigen Informationen angezeigt. Lernfahrten, Programmierung oder Reset - es wird stets angezeigt, welche Funktion oder welche Programmierung gerade durchgeführt wird.

Im Prinzip blieben die Programmierschritte beim Einlernen der Handsender oder bei der Inbetriebnahme des Antriebs wie bisher. Gleichwohl soll die Bedienung nun über 3 leicht zugängige Tasten erheblich einfacher geworden sein - zumal die Tasten durch ihre Symbolik eindeutig definiert sind.

Backjump, Softlauf, Fahrtenzähler

Mit der neuen Elektronikgeneration kann eine Vielzahl von sinnvollen Programmierungen durchgeführt werden. Softlauf, Kraft, Schließautomatik - alle Parameter, die wichtig sind für einen dauerhaft sicheren Torbetrieb, können individuell auf das zu bewegende Tor eingestellt werden.

Ist das Tor gerade offen (AUF) oder geschlossen (ZU) oder vielleicht doch nur halb geschlossen? An der optional erhältlichen "Magic Door Control" lässt sich ablesen, wo das Tor gerade steht, und es lässt sich im Bedarfsfall auch schließen. Die Torzustandsanzeige funktioniert wie ein Handsender über Funk - die Montage erfolgt entsprechend ohne aufwändiges "Strippenziehen".

Die neue Torantriebsgeneration von Normstahl ist seit dem 1.2.2011erhältlich.

Weitere Informationen zu Torantrieben können per E-Mail an Normstahl angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)