Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0422 jünger > >>|  

Gestalterische Vielfalt durch neue Fensterlüfter von Siegenia-Aubi

(8.3.2011; BAU-Bericht) Frischen Wind in die bedarfsgerechte Gebäudelüftung wollen zwei neue Fensterlüfter von Siegenia-Aubi bringen: Der Aeromat VT-WRG 1000 und der Aeromat intense können Architekten und Planer dabei unterstützen, Konzepte für die anspruchsvolle Fassadengestaltung mit zeitgemäßen Anforderungen an Energieeffizienz und eine kontrollierte Be- und Entlüftung zu verbinden.

Aeromat VT-WRG 1000
Fassadenlüfter Aeromat VT-WRG 1000 (Bild vergrößern)

Als Weiterentwicklung des bewährten Aeromat VT-WRG will der Aeromat VT-WRG 1000 durch eine ausgesprochen kompakte Bauweise mit optimiertem Aufbau gefallen. Mit nur 320 mm Bautiefe und lediglich 1000 mm Breite bietet der neue Fensterlüfter mehr Flexibilität bei der Integration in die Fassade und die Auslegung auf unterschiedliche Fensterbreiten. Auch ein verdeckter, unauffälliger Einbau ist möglich; jedoch bleibe der wartungsarme Lüfter gut zugänglich für alle Servicearbeiten.

Der Hersteller verspricht für diesen Aeromat VT-WRG 1000 nicht nur ein niedriges Eigengeräusch und eine hohe Schalldämmung sondern verweist auch auf eine hohe Energieeffizienz und gibt einen Wärmerückgewinnungsgrad von bis zu 62 Prozent an. Zusammen mit der hohen Luftleistung soll sich der Aeromat VT-WRG 1000 so auch für den Einsatz gemäß EnEV 2009 sowie die Lüftung nach DIN 1946-6 eignen. Weitere Optionen bietet die Anbindung an die Gebäudeleittechnik, und auch nutzerunabhängige Steuerungen wie den Luftqualitätssensor Sensoair sei jederzeit möglich. Optional lässt sich der Lüfter darüber hinaus mit dem Zuluftfilter F7 und dem Abluftfilter G3 ausstatten.

Aeromat intense: Flexibilität pur

Ein ansprechender Auftritt ist auch für den Passivlüfter Aeromat intense wichtig, wenngleich er nur 100 mm hoch ist und für den Einbau über dem Fenster oder im Glasfalz als so genannter Suskast insbesondere für die Benelux-Märkte konzipiert wurde:

Fassadenlüfter Aeromat intense
Aeromat intense

Besondere Flexibilität erzielt Siegenia-Aubi durch verschiedene Varianten, Einbaulängen und Gerätetiefen, durch die sich der neue Fensterlüfter mit seiner Volumenstrombegrenzung und unterschiedlichen Luftdurchsatzkanälen an die unterschiedlichsten Rahmenbedingungen anpassen lässt. Auch in puncto Schalldämmung ist der Innenaufbau variabel.

Zu den weiteren Merkmalen des Aeromat intense zählen seine integrierte thermische Trennung und seine in einer weiteren Ausbaustufe erhältliche elektrische Verschlussklappe, mit der er sich in bestehende Wohnungslüftungssysteme integrieren lässt.

Weitere Informationen zu den neuen Fensterlüftern können per E-Mail an Siegenia-Aubi angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)