Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0491 jünger > >>|  

Rohrbefestigungen im Brandfall: Walraven setzt auf RAL-Gütezeichen

RAL-Güterichtlinie "Brandgeprüfte Rohrbefestigung"(21.3.2011; ISH-Bericht) Unternehmen können verschiedene Wege gehen, um Planern und Verarbeitern Sicherheit und Entscheidungshilfe durch nachgewiesene Qualitätsstandards ihrer Produkte zu geben. Walraven beispielsweise schloss sich dazu mit anderen Produzenten zusammen, um herstellerübergreifend gemeinsame Standards für Rohrbefestigungen festzulegen und deren mechanische Belastungseigenschaften mit einem Gütezeichen vergleichbar zu machen. Eine neue RAL-Güterichtlinie "Brandgeprüfte Rohrbefestigung" sorgt nun auch im Brandfall für sicherere Gebäude.

Drei Jahre Arbeit investierte die Bayreuther Walraven GmbH zusammen mit weiteren Mitgliedern der Gütegemeinschaft Rohrbefestigung in die neue Güterichtlinie. Ihr Ziel: Mit hohen abgesicherten Produktstandards bei einem Brand Leben zu schützen. Die Vorgabe ist erreicht, jetzt ist die technische Leistungsfähigkeit von Rohrschellen im Falle eines Brandes zuverlässig und einheitlich beurteilt. Rohrschellen, die das RAL-Gütezeichen "Brandgeprüfte Rohrbefestigung" (RAL-GZ 656) tragen, haben ihre maximal zulässigen Belastungs- und Verformungswerte unter Feuereinwirkung gemäß der Einheitstemperaturzeitkurve (ETK) nachgewiesen.

<!---->
Schwerlastschelle HD1501

Wie sich Rohrbefestigungen im Brandfall verhalten, ist besonders für Flucht- und Rettungswege von Bedeutung. Nach der aktuell gültigen Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR/LAR/RbALei) 2005 gilt für Flucht- und Rettungswege ein Schutzziel von mindestens 30 Minuten. Seit einigen Jahren werden innerhalb dieser Fluchtwege vermehrt Leitungsanlagen oberhalb von brandschutztechnisch klassifizierten Unterdecken installiert. Im Brandfall dürfen sie für die ausgelegte Feuerwiderstandsdauer von zum Beispiel 30 Minuten (F30) nicht mechanisch belastet werden. Das stellen nun die zertifizierten Rohrbefestigungen sicher.

Oswald Lindner, Direktor Verkauf und Marketing der Walraven Group, hielt Anfang Februar die erste Urkunde über zertifizierte Walraven-Produkte nach der neuen Richtlinie RAL-GZ 656 in den Händen. So bestätigt das Gütezeichen RAL-GZ 655 zum Beispiel der schallgedämmten Schnellverschlussrohrschelle BISMAT Flash (rechts) und der BIS Schwerlastschelle HD1501 (oben) bereits die Einhaltung mechanischer Belastungswerte. Jetzt sind sie auch mit dem Gütezeichen RAL-GZ 656 zertifiziert. Für Lindner ist das neue Gütezeichen ein Beleg der zunehmenden Bedeutung der Gebäudesicherheit: "Vorbeugender Brandschutz war sehr lange ein stiefmütterlich behandeltes Thema. Wir sind erleichtert über die neue Sensibilität und wollen mit dem neuen Gütezeichen Leben schützen." Dafür ist auch schon der nächste Schritt getan, die Arbeiten für brandgeprüfte Montageschienen laufen bereits auf Hochtouren. Für immer sicherer werdende Gebäude, dank gütegesicherter Rohrbefestigungen auch im Brandfall.

Weitere Informationen zu Rohrbefestigungen im Brandfall können per E-Mail an Walraven angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)