Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0518 jünger > >>|  

Erste Produkte von Schell, die nach WELL klassifiziert sind

(23.3.2011; ISH-Bericht) Umweltbewusstsein ist heute keine Ansichtssache mehr, sondern eine Maßgabe der Vernunft. Denn umweltbewusstes Handeln schont Ressourcen und spart Kosten für Energie. Das gilt mehr denn je auch für Wasser - selbst hierzulande. Der Armaturenhersteller Schell ist deshalb Gründungsmitglied der europäischen Initiative EUnited, die das Klassifizierungslabel WELL (Water Efficiency Labelling) entwickelt hat, ... und handelte konsequent: Zur ISH wurden die ersten Produkte vorgestellt, die nach dem neuen Label gekennzeichnet sind.

Das Klassifizierungsinitiative WELL wurde ins Leben gerufen, um einen weit verbreiteten Missstand zu beseitigen: Gebäudetechnische Produktangebote werden heute immer mehr unter den Labeln "Energieeffizienz" und "Ressourcenschonung" bewertet und beworben. Hierzu fehlen aber nicht selten verlässliche und glaubwürdige Herstellerinformationen. Zudem sorgt eine Flut ökologischer Gütesiegel und Umweltzeichen speziell für gebäudetechnische Produkte eher für Verwirrung und Unsicherheit beim Endkunden, als für Transparenz und Orientierung. Vor diesem Hintergrund hat die europäische Sanitärindustrie ein eigenes, internationales Klassifizierungssystem zum Wasserverbrauch entwickelt - siehe Beitrag "WELL - Water Efficiency Label von EUnited Valves" vom 23.3.2011.

Zu den von Schell auf der ISH vorgestellten Waschtisch- und Urinal-Armaturen, die nach dem neuen Label gekennzeichnet sind, gehören ...

  • die sensorgesteuerten Waschtisch-Armaturen "Puris E" und "Celis E",
  • die selbstschließenden Waschtisch-Armaturen "Puris SC" und "Petit SC" sowie
  • das neue Eckregulierventil "Comfort ECO", welches aufgrund des integrierten Durchflussbegrenzers besonders hohe Wassereinsparpotenziale bietet,
  • die Wandeinbau-Urinalspülarmatur "Compact II" in Kombination mit der neuen Urinal-Elektronik "Ambition E", die auch die Effizienzklasse A erreicht hat.

"Wir wollten die erarbeiteten Kriterien bei uns umgehend in die Praxis umsetzen", so Geschäftsführer Dirk Lückemann. "Gemeinsam mit unseren Marktpartnern will Schell die von der WELL-Initiative ausgehende Dynamik in den Markt tragen und dort rasch verankern." Nach Abschluss der ISH will Schell das eigene Produktsortiment - wo immer möglich und sinnvoll - nach den WELL-Standards klassifizieren.


Bild aus dem Beitrag ""Neue Selbstschluss-Wandauslauf-Armatur für Innen und Außen" vom 23.2.2010

Broschüre "WELL - Water Efficiency Labelling"

Ausführliche Informationen hat Schell in seiner neuen Broschüre "WELL - Water Efficiency Labelling" zusammengefasst. Hierin wird auch das Klassifizierungsverfahren anhand von Beispielen verdeutlicht. Das Nachschlagewerk ist für Architekten, Planer und die Partner des SHK-Fachhandels und -handwerks kostenlos erhältlich und kann per E-Mail an Schell angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)