Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0529 jünger > >>|  

GROHE SPA™ - ein Interview dazu mit President Europe der Grohe AG

Michael Rauterkus, President Europe der Grohe AG
Michael Rauterkus
 

(25.3.2011; ISH-Bericht) Mit GROHE SPA hat Grohe zur ISH moderne Produktkollektionen in drei unterschiedlichen Designstilen vorgestellt, die aus jedem Bad ein privates Spa machen können. Michael Rauterkus, President Europe der Grohe AG, erläutert die Idee dahinter und spricht über Sortimentsvielfalt und natürliche Accessoires als wesentliche Bestandteile eines individuellen Spas.

Frage: Was genau steckt hinter GROHE SPA?
Michael Rauterkus: GROHE SPA bietet allen einen Mehrwert: Endkunden, Handwerk und Handel. Wir wollen den Endkunden damit die Möglichkeit geben, ihr Bad komplett zu verwandeln. Man braucht kein riesiges Luxusbad, um sein eigenes GROHE SPA zuhause einzurichten. Es kommt auf die richtigen Produkte an, die hochgradig funktional sind und alles bieten, was man zur totalen Entspannung und zum absoluten Wohlbefinden benötigt. Und diese Produkte gibt es bei uns.

Frage: Was veranlasst Grohe, jetzt diese Produkte auf den Markt zu bringen?
Michael Rauterkus: GROHE SPA entspricht genau dem Lebensstil, den die Menschen heute pflegen. Sie arbeiten viel, sind umgeben von Stress und Hektik und nutzen daher öfter Spa-Anwendungen und ganzheitliche Therapien, um fit und glücklich zu bleiben. Gleichzeitig geht der Trend dazu, viel in den eigenen vier Wänden zu erleben. Stichwort Heimkino zum Beispiel. Setzt man diese Aspekte zusammen, ist klar, warum auch ein privates Spa im Bad Sinn macht. Hierhin kann man sich wunderbar zum Entspannen zurückziehen und die Vorteile eines Spas in einer intimen Atmosphäre ganz nach seinem Geschmack genießen. Wir haben die Kompetenz, die Produkte und es kommen noch viele Innovationen dazu, mit denen wir das Bad in ein GROHE SPA verwandeln.

Frage: Was sind das für Produkte?
Michael Rauterkus:
Wir haben die GROHE SPA Produkte nach drei Designmerkmalen definiert. Das eine ist das Rundoval, ein sehr typisches Designelement für Grohe. Wir finden es zum Beispiel bei den Linien Grohe Ondus und Veris. Dann haben wir das eckige Design, das den Charakter unserer Produktlinie Allure ausmacht, und das runde Design von Atrio. Passend zu den Armaturenlinien bieten wir Brausen mit maßgeschneiderten Funktionen und Accessoires, so dass ein Designstil sich konsequent durch das gesamte Spa-Bad zieht. Für welchen Stil ein Kunde sich auch entscheidet, er kann aus einem kompletten Sortiment an typischen Spa-Produkten wählen, zum Beispiel freistehende Wannenarmaturen, Wandausläufe, passende Kopfbrausen und abgestimmte Accessoires.

Frage: Und was macht das Designbad jetzt zum GROHE SPA?
Michael Rauterkus: Spa ist ein universeller Begriff. Weltweit verbinden die Menschen damit Entspannung, Privatsphäre, Genuss. Das private Wohlbefinden fängt bei der Ästhetik der hochwertigen Produkte an. Wir ermöglichen eine totale Individualisierung des Bades durch eine Angebotstiefe mit Lösungen für jeden Anspruch. Ein Spa-Gefühl erzeugen wir unter anderem auch durch digitale Produktlinien, die sehr viel Komfort in der Handhabung bieten. Zum Beispiel lassen sich Wassermenge und -temperatur programmieren, um beim nächsten Mal direkt wieder mit den Lieblingseinstellungen zu duschen. Ein "Digitaler Controller" zeigt an, wann das Wasser die gewünschte Wärme erreicht hat. Manchmal sind es aber auch schon die kleinen Details, die das Bad zum Spa machen. Zum Beispiel unsere neuen Betätigungsplatten fürs WC mit Leder oder Lichtinszenierung. Wir führen auch erstmals Lifestyle-Accessoires wie Duftkerzen, Lotionen, Raumsprays, Handtücher oder Bademäntel. Denn eines ist ganz wichtig: Die Atmosphäre spielt eine bedeutende Rolle, um sich wohl zu fühlen.


Bild aus dem Beitrag "Im 5 x 5 Raster: Grohe Ondus Digitecture" vom 21.4.2009

Frage: Sie sprachen von der Funktionalität der Produkte. Was können Ihre Armaturen und Brausen noch, um das Bad zum Spa zu machen?
Michael Rauterkus: Wir bringen zum Beispiel auch Brausen mit Sound oder farbigem Licht auf den Markt. Auch hier stehen wieder die ganz persönlichen Vorlieben im Vordergrund, denn die Kunden können sich je nach Tageszeit oder Laune die Produkte entsprechend einstellen. Wir arbeiten weiter an GROHE SPA und entwickeln kontinuierlich Innovationen. Zudem arbeiten wir mit Kooperationspartnern, um den Kunden zusätzliche Wünsche im Spa erfüllen zu können.

Frage: Wie sehen diese Kooperationen aus?
Michael Rauterkus: Kunden, die beispielsweise Saunen oder Lounge Chairs in ihrem GROHE SPA haben möchten, bekommen von uns Empfehlungen. Wir sehen uns nach weiteren Produkten um, die GROHE SPA perfekt ergänzen, und prüfen, ob sie unseren Ansprüchen genügen. Dann können auch Handel und Handwerk in der Beratung auf unsere Vorschläge zurückgreifen. Denn für uns ist auch dieser Service ein wichtiger Teil von GROHE SPA.

Weitere Informationen zu GROHE SPA können per E-Mail an Grohe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)