Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0562 jünger > >>|  

Nibe-Abluft-Wärmepumpe als Alternative zur Luft/Wasser-Wärmepumpe

Nibe-Abluft-Wärmepumpe F750(29.3.2011; ISH-Bericht) Im Rahmen einer kontrollierten Wohnungslüftung nutzen Abluft-Wärmepumpen die in der Abluft von Nutzräumen (Küche, Bad) vorhandene Wärmeenergie. So können Häuser mit geringem Wärmebedarf oder Wohnungen in Mehrfamilienhäusern energiesparend beheizt und mit Warmwasser versorgt werden. Zugleich wird sauerstoffhaltige Frischluft in die Wohn- und Schlafräume eingebracht.

Als energieeffiziente und leistungsstarke Abluft-Wärmepumpe hat Nibe auf der ISH die Baureihe F750 vorgestellt. Die Wärmepumpe arbeitet mit einem invertergesteuerten Verdichter und kann ein Einfamilienhaus bzw. die Wohnung mit einer Gebäudeheizlast bis zu 9 kW versorgen. Neben der Gebäudebeheizung und Warmwasser-Bereitung stellt die Anlage die kontrollierte Wohnungslüftung gemäß den Anforderungen der DIN 1946-T6 (Mindest-Luftwechsel) sicher.

Stufenlos variable Heizleistung dank Inverter-Verdichter

Gegenüber konventionellen Abluft-Wärmepumpen will sich die F750 durch einen ausgesprochen wirtschaftlichen Betrieb auszeichnen. Dies basiert vor allem auf dem hier eingesetzten Inverter-Verdichter mit einer stufenlos variablen Heizleistung von 1,5 bis 6,0 kW. Zur Erinnerung: Inverter-gesteuerte Systeme passen sich stets optimal an den wechselnden Bedarf des Gebäudes an. Dadurch wird immer nur so viel Energie eingesetzt, wie auch zur Beheizung bzw. zur Warmwasser-Bereitung erforderlich ist.

In der abluftseitigen Wärmerückgewinnung wird die Luft zudem auf Temperaturen von bis zu -15°C heruntergekühlt, um so möglichst viel nutzbare Wärmeenergie zu entziehen. Herkömmliche Anlagen erreichen laut Nibe nur etwa 0°C.

Die Verwendung von energiesparenden Umwälzpumpen im Heizkreis sowie eines EC-Energiespar-Ventilators runden das System in energetischer Hinsicht ab. Das Kompaktsystem umfasst auch einen integrierten Brauchwasserspeicher (180 Liter) sowie die komplette Regelung. Der Gerätekorpus ist im Hinblick auf geringste Stillstandsverluste schließlich mit einer großzügig bemessenen Wärmedämmung ausgestattet.

Alternative zur klassischen Luft/Wasser-Wärmepumpe

Aufgrund der deutlich höheren Heizleistung (bis zu viermal so hoch wie bei herkömmlichen Abluft-Wärmepumpen) kann die F750 in einem Großteil der aktuellen Neubauten gemäß EnEV als energetisch sinnvolles System eingesetzt werden. Die F750 versteht sich außerdem als interessante Alternative zur klassischen Luft/Wasser-Wärmepumpe: Ein kompakt gebautes 'All-in-One'-Paket: Beheizung, Warmwasser-Bereitung und Lüftung - und sozusagen mit integrierter Wärmequelle. Bis zu vier Heizkreise mit unterschiedlichen Temperaturen können angeschlossen werden.

Da die Fortluft-Temperatur auf einen Wert deutlich unterhalb der in Deutschland üblichen mittleren Außentemperatur heruntergekühlt wird, nutzt die F750 neben der Abluftwärme prinzipiell auch Wärmeenergie aus der Außenluft. Zur Kombination mit Solarsystemen stehen fertig konfigurierte Systemlösungen für 2- bis 6-Personen-Haushalte zur solargestützten Warmwasser-Bereitung bereit. Im Solarspeicher VPBS wird die Sonnenwärme gespeichert und bei Bedarf von der Wärmepumpe abgerufen. Das gesamte System wird über die Regelung der F750 eingestellt und geregelt.

Leichte Regelung

Über das TFT-Farbdisplay mit selbsterklärenden Grafiksymbolen und einer intuitiv bedienbaren Menüstruktur wird der Anlagenbetreiber auch ohne Fachkenntnisse zuverlässig durch die Bedienung geführt. Sollte er einmal nicht weiter wissen, helfen hinterlegte Hilfetexte. So ist auch der technische Laie in der Lage, das gesamte Energiesparpotenzial optimal zu nutzen - beispielsweise über Zeitprogramme für Warmwasser, Heizung und Lüftung mit Urlaubsmodus.

Auch dem Installateur verspricht die Komfortregelung Sicherheit und Zeitersparnis bei der Inbetriebnahme. Der Start-Assistent führt den Installateur gezielt durch das Einrichtungsprogramm. Danach erkennt die Regelung selbsttätig alle über den Systembus angeschlossenen und eingebundenen Anlagenkomponenten.

Mit der integrierten USB-Schnittstelle können zudem Software-Updates oder vorparametrierte Einstellungsdaten aufgespielt werden. Damit aktualisiert der Installateur sehr einfach und zeitsparend die Software und passt sie Neuerungen an. Zudem kann er Daten über die Betriebsweise der Wärmepumpe auslesen und auswerten.

5 Jahre Garantie

Zuverlässige Bauausführung und langfristige Kundenbetreuung durch geschulte und fachkompetente Nibe-Fachhandwerkspartner sind auch nach der Inbetriebnahme jeder Anlage wichtige Bausteine der Nibe-Qualität. Vor diesem Hintergrund kann jeder Endkunde eine 5-jährige Herstellergarantie auf die Nibe Wärmepumpe und Nibe Komponenten bei Abschluss eines Wartungsvertrages nach Nibe-Standard erwerben.

Weitere Informationen zur Abluft-Wärmepumpe F750 können per E-Mail an Nibe angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)