Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0609 jünger > >>|  

Vollautomatische Heizungsbefüllstation von Perma-trade zum Festanschluss

(5.4.2011; ISH-Bericht) Mit der Entwicklung des Permamats, eines mobilen Füllautomaten für Heizungswasser, ermöglicht die Perma-trade Wassertechnik GmbH den SHK-Fachbetrieben eine sichere und komfortable Erstbefüllung von Heizungsanlagen. Nun hat das Leonberger Unternehmen auf der ISH die vollautomatische Heizungsbefüllstation zum Festanschluss vorgestellt: den PT-IB 20.

<!---->
PT-IB 20 incl. Permamat (das ganze Bild vergrößern)

Die Befüllstation eignet sich in erster Linie für die Erst- und Nachbefüllung von Heizungssystemen in mittleren und größeren Objekten. Mit der Heizungsbefüllstation PT-IB 20 werden sowohl die Vorgaben der VDI-Richtlinie 2035 als auch der DIN EN 1717 erfüllt. Der in der Befüllstation integrierte Füllautomat Permamat IF erkennt die Wasserhärte bzw. Leitfähigkeit und überwacht die Kapazität der Permasoft-Entmineralisierungseinheit sowie die jeweiligen Nachfüllmengen. Über einen Druckminderer wird der eingestellte Druck konstant gehalten, bei abfallendem Anlagendruck speist die Station eine entsprechende Menge an entmineralisiertem Wasser nach. Falls die Kapazität einer Permasoft-Einheit erschöpft ist, unterbricht die Befüllstation selbstständig den Wasserfluss und signalisiert den Austausch der Permasoft-Patrone.

Permasoft 4000 FI wurde speziell für den Einsatz in Verbindung mit der Heizungsbefüllstation konzipiert. Damit wird das Füllwasser während des Befüllvorgangs entmineralisiert und gleichzeitig leicht alkalisiert. Für die Erstbefüllung bzw. größere Nachfüllmengen kann auch ein permasoft 18000 bzw. 18000 ALU über ein spezielles Anschlussstück mit flexiblen Edelstahlschläuchen mit der Heizungsbefüllstation verbunden werden. Somit können bei einer Wasserhärte von 18°d insgesamt 1.000 Liter Füllwasser entmineralisiert werden.

Der permamat IF überwacht die Nachfüllmenge, die die Befüllstation automatisch nachspeist, und meldet eventuelle Leckagen beim Überschreiten einer vorab festgelegten maximalen Wassermenge. In diesem Fall wird der Wasserfluss unterbrochen, es erscheint ein Hinweis auf dem Display und ein akustisches Signal ertönt. Ein unkontrolliertes Nachspeisen wird auf diese Weise vermieden. Der potenzialfreie Ausgang am permamat erlaubt eine Integration in die Gebäudeleittechnik.

Systemtrenner und einiges mehr



PT-AB 20 (Bild vergrößern)

 

Durch die automatische Befüllung ist nicht nur die Einhaltung der VDI-Richtlinie 2035 zum Schutz der Heizungsanlage gewährleistet, der PT-IB 20 erfüllt auch die Europäische Norm DIN EN 1717: Die Station wird mit einem Systemtrenner BA mit Abwasseranschluss geliefert, der Rückfluss von Heizungswasser ins Trinkwasser ist somit ausgeschlossen. Neben dem Systemtrenner und dem Füllautomat Permamat FI enthält die Heizungsbefüllstation PT-IB 20 auch ein ein- und ausgangsseitiges Absperrventil, eine Wasseruhr, einen Druckminderer sowie einen Manometer.

Alternativ ist eine automatische Heizungsbefüllstation ohne Permamat FI erhältlich: Beim Modell PT-AB 20 (Bild rechts) wird der eingestellte Systemdruck über den eingebauten Druckminderer konstant gehalten. Bei abfallendem Druck erfolgt die automatische Nachspeisung mit entmineralisiertem Wasser.

Beide Versionen sollen ab Mai 2011 erhältlich sein. Weitere Informationen dazu können per E-Mail an Perma-trade angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)