Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0677 jünger > >>|  

Viegas elektronische Wannenarmaturen bekommen Zuwachs

(14.4.2011; ISH-Bericht) Elektronik im Bad soll das Leben erleichtern und gleichzeitig den individuellen Ansprüchen der Nutzer gerecht werden. Grund genug für Viega die elektronische Wannenarmatur Multiplex Trio E um weitere Varianten zu ergänzen. U.a. Temperatur und Füllhöhe können dabei für jeden Badespaß individuell ausgewählt, abgespeichert und über eine Memory-Funktion immer wieder abgerufen werden. Das Gesamtkonzept, das in Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Designbüro Artefakt Industriekultur entworfen wurde, überzeugte auch die Fachwelt und erhielt in den Varianten Multiplex Trio E3 und E4 die begehrte Auszeichnung "Design Plus powered by ISH".


Multiplex Trio E2 ist eine der Neuzugänge in der Produktfamilie der elektronisch gesteuerten Wannengarnituren von Viega. (Bild vergrößern)

Multiplex Trio E2 und E3

Bei den neuen Multiplex Trio-Versionen E2 und E3 wählt der Nutzer seine Lieblingseinstellungen über zwei Bedienelemente aus.

Wunschtemperatur sowie der Befehl "Wasser marsch" werden bei der Multiplex Trio E2 an einem Bedienelement ausgewählt. Das zweite dient der Einstellung der Zulaufmenge sowie der Umstellung auf die Handbrause. Die aktuellen Werte zeigen die Leuchtringe in Farbe bzw. Intensität an. Sind sie in einer Voreinstellung vom Nutzer hinterlegt, kontrollieren die elektronisch gesteuerten Wannengarnituren den Wasserstand und die Temperatur. Ist der gewünschte Wasserstand erreicht, stoppt der Zulauf automatisch. Die Badewanne muss während des Befüllens nicht mehr im Auge behalten werden.

Die Variante Multiplex Trio E3 geht in der technischen Entwicklung einen Schritt weiter und stattet eines der beiden Bedienelemente mit einem Display aus. Es zeigt die aktuelle Wassertemperatur an und blendet auf leichten Druck ein Benutzermenü ein, das alle weiteren Funktionen rund um die Badewannenbefüllung zur Auswahl stellt. Die reduzierte Formensprache fokussiert dabei bewusst auf die Qualität der neuen digitalen Technik und greift vertraute Stilelemente auf.

Beide Wannengarnituren bieten einen sicheren Schutz vor Verbrühen und sind dafür mit einer Temperatursperre ausgestattet. Wer also heißeres Wasser als 38ºC benötigt, muss das Bedienelement bewusst im Uhrzeigersinn weiterdrehen. Dabei gilt: Eine Drehung erhöht die Temperatur um nur zwei Grad.

Ökologische Qualität

Ein besonderes Highlight der Multiplex Trio E3 ist die Statistikfunktion, die zum Beispiel ausweist, wie viel Wasser über einen bestimmten Zeitraum verbraucht wurde. In Kombination mit der Begrenzung der Zulaufmenge kann so leicht der eine oder andere Euro eingespart werden. Darüber hinaus erübrigen die individuellen und immer wieder abrufbaren Voreinstellungen das oftmals langwierige Vormischen der Temperatur oder das vielfach notwendige Nachregulieren, damit das Badewasser am Schluss nicht zu kalt oder zu heiß ist.

Diese Multiplex Trio E Varianten sind im Wannenrand oder mit einem optionalen Erweiterungsset an der Wand einbaubar. Die eigentliche Elektronik verschwindet dabei unsichtbar unter der Wanne beziehungsweise hinter den Fliesen. Kombinierbar sind sie mit allen manuellen und auch elektrischen Zu-, Ab- und Überlaufgarnituren der Multiplex- und Rotaplex-Serien ... das gilt auch für die nächste Multiplex Trio E-Variante:

Multiplex Trio E4 mit Touchpanel

Multiplex Trio E4 steht für die neue Art der Intelligenz im Badezimmer und ergänzt die Produktfamilie der elektronisch gesteuerten Wannenarmaturen von Viega um eine weitere Variante. Highlight dieser Produktergänzung ist das edle, schwarz glänzende Touchpanel, in dem alle Bedienfunktionen und individuell speicherbaren Voreinstellungen vereint sind. Selbstbewusst zitiert es vertraute gestalterische Elemente aus der Welt der elektronischen Kommunikation und ermöglicht so den intuitiven Zugang in die digitale Welt des Bades:

Komfortabel baden - so lautet auch bei der neuen Multiplex Trio E4 die Maxime. Auch hier können Temperatur und Wasserstand ganz individuell definiert, abgespeichert und über eine Memory-Funktion immer wieder abgerufen werden. Multiplex Trio E4 geht jedoch noch einen Schritt weiter und ergänzt die Produktserie um eine Variante mit Touchpanel - vergleiche auch mit den E-Vision-Armaturen von Jado respektive Ideal Standard, die sich Smart Phones zum Vorbild nehmen aus dem ISH-Bericht vom 26.3.2011.

Das vom Darmstädter Designbüro Artefakt Industriekultur entworfene Touchpanel ersetzt die mechanischen Bauteile durch so genannte Button- und Slider-Elemente und ermöglicht so eine vollkommen neue Produktästhetik bei bekannter Funktionalität. Zum Beispiel verbergen sich hinter den Button-Elementen festgelegte und selbsterklärende Funktionen, wie das Umstellen auf Handbrause oder das Schließen und Öffnen der elektrischen Ablaufgarnitur. Mit dem linearen Slider-Element wird hingegen die Wassermenge reguliert, während mit dem Ring-Slider die Temperatur stufenlos eingestellt werden kann. Die patentierte optisch-elektronische Technik hinter dem Interface ermöglicht eine funktionsorientierte Benutzerführung.

Für das edle schwarze Touchpanel verwendet der Hersteller ein von hinten bedrucktes Einscheiben-Sicherheitsglas. Das Gehäuse ist absolut wasserdicht. Materialwahl und nahezu fugenfreie Oberflächen reduzieren den Reinigungsaufwand erheblich.

Weitere Informationen zu Multiplex Trio E2, E3 und E4 können per E-Mail an Viega angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)