Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0756 jünger > >>|  

Neues Gips Panel von Uponor für die Flächentemperierung

(3.5.2011; ISH-Bericht) Das neue Uponor Gips Panel, das zunächst in Österreich Premiere feiern wird, vereint die Verarbeitungsvorzüge einer Gipskartonplatte mit den Vorteilen einer Flächenheizung und -kühlung. In Trockenbauweise direkt an Wand und Decke montiert, sollte sich die Bauzeit gegenüber herkömmlichen Systemen deutlich reduzieren lassen.

Das bewährte Uponor PE-Xa-Rohr der Dimension 9,9 x 1,1 mm ist zur Heizung und Kühlung bereits in die faserverstärkten und schwer entflammbaren Panels integriert. Die geringe Putzüberdeckung des Systems unterstützt die oberflächennahe Abgabe der Heiz- und Kühlleistung. Für die aktiven Gips Panels gibt der Hersteller an eine ...

  • Heizleistung von maximal 90 W/m² sowie
  • eine Kühlleistung von maximal 60 W/m².

Die Gips Panels bestehen aus einer 15 Millimeter starken, faserverstärkten Gipskartonplatte und einer darüber befindlichen 27 Millimeter starken Wärmedämmung aus expandiertem Polysterol (EPS). Das aktive Panel wird angeboten in den Größen ...

  • 500 x 1200 mm,
  • 1000 x 1200 mm und
  • 2000 x 1200 mm.

Das dazu passende passive Panel (ohne PE-Xa-Rohr) als Blindelement für Passstücke hat eine Größe von 2000 x 1200 mm. Das Gips Panel ist in der Verarbeitung mit einer herkömmlichen Gipskartonplatte vergleichbar.

Das Uponor Gips Panel wird direkt auf die Unterkonstruktion geschraubt. Entsprechend der definierten Heiz- oder Kühlleistung können Flächen von 15 bis 25 m² von einer Verteilleitung der Dimension 20 mm im Tichelmannsystem angeschlossen und mit Heiz- oder Kälteträgermedien versorgt werden.

Die Verteilerleitung und die Rohre des aktiven Panels werden mit der Uponor Quick & Easy-Technik verbunden. Anschluss und Verbindung verbergen sich hinter dem Panel, deshalb sind keine Anlagenkomponenten sichtbar. Zudem können andere haustechnische Installationen wie Brandschutzelemente, Belüftung und Beleuchtung integriert werden.

Das Gips Panel wird von Uponor zunächst in Österreich auf den Markt gebracht. Eine spätere Markteinführung in Deutschland ist geplant.

Weitere Informationen zum Gips Panel können per E-Mail an Uponor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)