Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/0942 jünger > >>|  

IVPU-Dämmratgeber für Bauherren und Sanierer

(19.6.2011; PDF-Download-Link zuletzt am 21.11.2015 angepasst.) Dass eine Verbesserung der Energiebilanz der eigenen vier Wände langfristig sowohl die Umwelt als auch die Heizkosten nachhaltig entlastet, steht heute außer Frage. Doch viele Hausbesitzer sind sich bei begrenztem Budget nicht sicher, wo eine Investition zunächst am besten angelegt ist - im Heizungskeller oder in der Dämmung der Gebäudehülle.

Aus der Sicht des Industrieverbandes Polyurethan-Hartschaum (IVPU) liegt die Antwort auf der Hand: Wird zunächst die Dämmung verbessert, genügt später eine deutlich kleiner ausgelegte und entsprechend preiswertere Heizungsanlage zur Beheizung der Räume. Kommt umgekehrt die neue Heizung zuerst, ist sie nach einer späteren Dämmung deutlich überdimensioniert. Das ist dann in etwa so, als baue man einen Achtzylindermotor in einen Kleinwagen. Informationen und Tipps zu diesen Themen bietet der Ratgeber "Dämmen-Energiesparen-Wohnen"

Die Wände und das Dach als Schwachstellen

Bei der Auswahl des Dämmstoffs spielt seine Dämmleistung eine wichtige Rolle. Im Vergleich zu anderen Dämmstoffen, schneidet Polyurethan bemerkenswert gut ab - siehe Wärmeleitzahlen und λ-Werte. Damit lässt sich eine sehr gute Wärmedämmung materialsparend und umweltschonend bereits mit schlanken Dämmschichten erreichen.

Wo die Wärmedämmung am dringendsten ist, kann im Zweifelsfall ein Fachbetrieb oder ein Energieberater feststellen. Bis zu 40 Prozent der Wärme gehen durch ungedämmte Außenwände verloren, bis zu 30 Prozent durchs ungedämmte Dach - hier liegen also die größten Schwachpunkte. Immerhin bis zu 15 Prozent Heizenergie spart die Dämmung des Kellers und der Kellerdecke.

Der Ratgeber „Dämmen-Energiesparen-Wohnen“ kann per E-Mail an IVPU angefordert werden. Zudem ist der Ratgeber als PDF-Dokument kostenlos downloadbar.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)