Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1108 jünger > >>|  

Thermisch aktivierte Spannbeton-Fertigdecke von Uponor und Elbe Spannbetonwerk

(15.7.2011) Geringere Investitions- und Betriebskosten, hohe Energieeffizienz, größtmögliche Freiheit bei der Raumnutzung durch große Spannweiten und behagliches Raumklima: Uponor und Elbe Spannbetonwerk verstehen ihre Klimadecke als Antwort auf die Anforderungen von Mietern und Investoren an mehrgeschossige Gewerbegebäude entwickelt.

Uponor, Anbieter von Systemen zur Flächentemperierung, und Elbe, Hersteller von Spannbetondecken, haben bei einem Fachsymposium in Berlin die Lösung thermisch aktivierte Spannbeton-Fertigdecke und ihre beispielhafte Anwendung im neuen Audi-Flagship-Store in Berlin-Adlershof (siehe Google-Maps) vorgestellt. Dort werden auf 2.000 m² thermisch aktivierte Spannbetonelemente von Elbe mit innenliegenden Uponor PE-Xa-Rohren nach Verfahren Engel zur Versorgung der energetischen Grundlast des Gebrauchtwagencenters genutzt.

Damit soll eine Heizlast von bis zu 45 W/m² bei einer Raumtemperatur von 20°C abgedeckt werden können. Für den sommerlichen Kühlfall ist das System mit einer Leistung von 50 W/m² ausgelegt worden. Ergänzt wird die Betonkerntemperierung durch eine Flächenheizung für Industrieböden im Erdgeschoss und durch Split-Klimageräte sowie flache Konvektoren für Spitzenlasten in den Büroflächen.

Alle in den Stärken 20 bis 40 cm angebotenen Varianten der Klimadecken von Elbe und Uponor nutzen die Speicherfähigkeit von Betondecken zum Kühlen und Wärmen von mehrgeschossigen Gebäuden. Die Rohrregister in den Betondecken werden von Wasser durchströmt und sorgen dadurch für die gewünschte Erwärmung oder Kühlung der thermischen Masse. Im Heizfall tragen die Geschossdecken wesentlich zur Abdeckung der Grundheizlast bei. Im Kühlfall wird der ungewollte Anstieg der Raumtemperatur - beispielsweise durch Sonneneinstrahlung und interne Wärmequellen - gedämpft. Die Lösung ermöglicht eine zugluftfreie und von den Nutzern als behaglich empfundene Raumtemperatur. Uponor empfiehlt zur Erwärmung und Kühlung in den Wärme- und Kälteperioden die Nutzung von Erdwärme (Geothermie).

Die Realisierung einer Betonkernaktivierung verlangt bereits in der Planungsphase bis zur Ausführung eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Von der Statik, über die thermische Leistungsfähigkeit bis hin zur Gebäudenutzung beraten beide Unternehmen in allen relevanten Phasen.

Mehr als zwei Drittel der Decken in gewerblich genutzten Immobilien werden mittlerweile als Fertigbauelemente hergestellt. Diese Bauweise reduziert die Bauzeit und die lohnintensiven Arbeiten beim Gießen der Decke. Neben der Vorfertigung bieten die Spannbetondecken zusätzliche Vorteile. Diese Hohlkammer-Elemente sind 40 Prozent leichter als herkömmliche Betondecken. Dies reduziert die statische Belastung für Tragwerk und Fundament und damit auch die Kosten. Mit den Klimadecken sind bei vergleichsweise geringen Deckenstärken Spannweiten bis zu 18 m ohne Stützen möglich. Die nach DIN 1045-1 hergestellten Elemente werden mit den integrierten Contec-Modulen passgenau vorgefertigt just in time auf die Baustelle geliefert. Dort werden die Kreise nach dem Tichelmannprinzip an die Verteilleitungen angeschlossen.

Weitere Informationen zu Flächentemperierung und Betonkernaktivierung mit Spannbeton-Fertigdecken können per E-Mail an Uponor und per E-Mail an Elbe Spannbetonwerk angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)