Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1126 jünger > >>|  

Bericht vom Triflex-Parkhausevent in Salzgitter: Parkdeck-Sanierung hautnah

(18.7.2011) Von Flüssigkunststoffen gehört und gelesen haben schon viele Planer, Architekten und Bauherren. Doch die Verarbeitung der Triflex-Abdichtungssysteme auf Basis von Polymethylmethacrylat (PMMA) hautnah erleben, jeden einzelnen Arbeitsschritt verfolgen, Nachfragen stellen und sich vor Ort von den Reaktionszeiten und der Langlebigkeit der Produkte überzeugen – diese Gelegenheit wollten sich 30 Architekten, Planer und Mitarbeiter von Wohnungsbaugesellschaften auf einem Parkdeck der Preussag Immobilien GmbH in Salzgitter nicht entgehen lassen.

Mit Triflex Abdichtungssystemen lassen sich Parkdecks ohne aufwändige Abrissarbeiten schnell und einfach langzeitsicher sanieren. Kurze Aushärtungszeiten der langlebigen Systemlösungen reduzieren Sperrzeiten auf ein Minimum und ermöglichen die Verarbeitung selbst bei unsicheren Wetterlagen. Davon sind die 30 Architekten, Planer und Mitarbeiter von Wohnungsbaugesellschaften spätestens nach der Live-Sanierung auf einem Parkdeck im Wohngebiet am Rabenacker in Salzgitter überzeugt (siehe Google-Maps). Ein Fachverarbeiter hat vor den Augen der Teilnehmer zusammen mit einem Triflex Anwendungstechniker innerhalb von zweieinhalb Stunden einen Stellplatz grundiert, abgedichtet und verschiedene Oberflächenvarianten appliziert.

Dass auch widrige Witterungsbedingungen und Regen den oft engen Zeitplan bei der Verarbeitung der Abdichtungssystemen nicht beeinträchtigen, verdeutlichte eine Regensimulation.

Abrissfreie Asphaltsanierung

Was die Fachleute am meisten beeindruckte: Triflex Abdichtungssysteme dichten auch schadhafte Asphaltflächen dauerhaft ab, ohne dass der Untergrund zeit- und kostenaufwändig abgetragen werden muss. „Vor allem Betreiber innerstädtischer Parkdecks scheuen oft eine Sanierung der häufig schadhaften Stellplatzanlagen, weil ein Abriss viel Dreck, Lärm und Kosten verursacht“, erklärte Harm Stelling, Gebietsverkaufsleiter Nord-Mitte, aus Gesprächen mit Bauherren und Planern. Dabei seien vielerorts Sanierungen von Parkdecks innerhalb von Wohngebieten, die in den 70er oder 80er Jahren errichtet wurden, dringend notwendig, weil die Bauwerkskonstruktion bereits gefährdet sei.

Gerade diese Unsicherheiten konnte die Live-Verarbeitung der naht- und fugenlos abdichtenden Systeme, die auf 90 Prozent aller gängigen Untergründe haften, am Beispiel der Parkdecksanierung in Salzgitter beseitigen. Denn auch das Parkdeck auf den Garagendächern der Wohnhäuser war aufgrund von Feuchteschäden bereits undicht geworden. Wasser war in den Unterbau bis zur Konstruktion vorgedrungen und in die darunter gelegenen Garagen getropft.

Schäden schnell beseitigt

Um die Schäden schnell und ohne Beeinträchtigung der Wohnqualität der Anwohner zu beseitigen und so den Erhalt der Konstruktion sicherzustellen, haben sich die Fachverarbeiter der Rainer Bothe Malerbetrieb GmbH im Auftrag der Preussag Immobilien GmbH für das Topdeck Abdichtungssystem Triflex PDS-T entschieden und das Parkdeck abgedichtet. Das Triflex Parkhausevent zeigte beispielhaft die Abdichtung eines Stellplatzes der sanierten Anlage.

„Die Live-Sanierung ist ein gutes Anschauungsbeispiel, bei dem Fachleute eine Parkdeck-Sanierung hautnah erleben und ganz konkrete und praktische Informationen für zukünftige Sanierungsplanungen sammeln können“, fasst Harm Stelling das Parkhausevent zusammen und denkt schon an Folgeprojekte auch für andere Anwendungsbereiche wie Balkon- oder Dachsanierung.

Weitere Informationen zum Topdeck Abdichtungssystem können per E-Mail an Triflex angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)