Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1138 jünger > >>|  

Zweilagige Verlegung von XPS-Dämmplatten von DOW und BASF im Umkehrdach zugelassen

(20.7.2011) Ein Umkehrdach ist eine Flachdachkonstruktion, bei der der Dämmstoff über der Abdichtung liegt - ein Schichtaufbau, der Wärmedämmung mit Bautenschutz kombiniert. Diese Konstruktion ist möglich, weil XPS aufgrund seiner geschlossenzelligen Schaumstruktur und der beidseitigen Schaumhaut kaum Wasser aufnimmt.

BASF erhielt die Zulassung für Styrodur 3035 CS, Styrodur 4000 CS und Styrodur 5000 CS.
BASF erhielt die Zulassung für Styrodur 3035 CS, Styrodur 4000 CS und Styrodur 5000 CS. (Bild vergrößern)

Seit Einführung des Umkehrdachs in den 1970er Jahren sind die energetischen Anforderungen an Dämmmaterialien stetig gewachsen - und mit ihr die Dicke der zur Dämmung eingesetzten extrudierten Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS). Denn bislang war die Dämmung von Umkehrdächern einlagig zu verlegen. Jetzt hat das Deutsche Institut für Bautechnik jedoch die zweilagige Verlegung zugelassen:

  • Dow Deutschland erhielt die Zulassung für die doppellagige Verlegung seiner XPS-Dämmplatten Roofmate SL-A in Kombination mit der wasserableitenden Trennlage Roofmate MK für bekieste Umkehrdächer.
  • BASF erhielt die Zulassung für Styrodur 3035 CS, Styrodur 4000 CS und Styrodur 5000 CS.

Beide Unternehmen haben nachgewiesen, dass die zweilagige Verlegung von XPS-Dämmplatten bauphysikalisch möglich ist. So kann die für Flachdächer vorteilhafte Umkehrdachkonstruktion auch bei besonders hohen Anforderungen an den Wärmeschutz ausgeführt werden. Erlaubt sind jetzt Dämmstoffdicken bis zu 400 mm.

XPS-Dämmplatten Roofmate SL-A in Kombination mit der wasserableitenden Trennlage Roofmate MK
XPS-Dämmplatten Roofmate SL-A mit Zulassung für die doppellagige Verlegung (Bild vergrößern)

Die Dämmstoffplatten für die zweilagige Verlegung müssen mit einer
wasserableitenden und diffusionsoffenen Trennlage so abgedeckt sein, dass der überwiegende Teil des Niederschlagswassers dauerhaft und sicher an der Oberfläche abläuft. Auf diese Weise können bestehende Dächer mit einlagig gedämmtem Umkehrdach renoviert werden, so dass sie modernen Dämmstandards entsprechen: Sie lassen sich ohne großen Aufwand und witterungsunabhängig sanieren, indem die vorhandene Abdichtung und Dämmung durch eine zweite Dämmschicht und eine Trennlage ergänzt werden.

Weitere Informationen zur zweilagigen Verlegung von XPS-Dämmplatten im Umkehrdach können per E-Mail an Dow  und per E-Mail an BASF angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)