Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1152 jünger > >>|  

Hohlfalzziegel erlöst mit Kopf- und Seitenspiel 100-jähriges Dach vom Deckungs-Mischmasch

(22.7.2011) Das Landgericht Mönchengladbach - errichtet vor fast 100 Jahren - hat eine neue Dacheindeckung. Für die Kombination aus Walm- und Mansarddach mit Fledermausgauben kam nun als einziger Ziegeltyp der Hohlfalzziegel H 14 von Nelskamp zum Einsatz. Er konnte aufgrund seines Kopf- und Seitenspiels auf der gesamten Fläche nahezu ohne Schnitt verlegt werden.

Hohlfalzziegel ersetzt Mischmasch aus Schiefer und Dachsteinen

Bereits 1906 ließ die preußische Regierung den Bau in Auftrag geben, 1912 wurde er im bürgerlichen Barockstil fertig gestellt. Typisch für diese Zeit ist der Dachaufbau mit einer Steilmansarde auf dem Hauptbau sowie Walmdächern auf beiden Seitenflügeln (siehe auch Bing-Vogelperspektive, Google-Maps und/oder Bild unten).

Optisch auf dem Stand von 1912

Rund 100 Jahre nagte der Zahn der Zeit an dem heute denkmalgeschützten Gebäude. Um es zu erhalten, waren sowohl innen als außen Sanierungsmaßnahmen erforderlich. „Optisch auf den Stand von 1912“ war die gestalterische Leitlinie - auch für das Dach. Das Architekturbüro Ledwig + Spinnen aus Mönchengladbach leitete die Umsetzung.

Die alten Rheinlandziegel und nicht denkmalgerechte Dachsteine wurden teilweise ersetzt. Bei der Wahl des neuen Ziegels gaben die verschiedenen Sparrenlängen und drei Fledermausgauben den Ausschlag: Das Gebäude sollte einheitlich gedeckt werden. Dafür war ein flexibler Ziegeltyp erforderlich. Diese Vorgabe - und der Wunsch nach einer historischen Optik - erfüllt der gedämpfte Hohlfalz-Ziegel H 14 von Nelskamp. Durch das variable Kopfspiel von circa zwei Zentimetern stellte auch die Eindeckung der Steilmansarde kein Problem dar, ein Zuschneiden von Dachziegeln entfiel nahezu vollständig. Nur die Traufreihe der Fledermausgauben musste geschnitten werden. Der Pressziegel nach DIN/EN 1304 - hergestellt aus Westerwälder Ton - überzeugte zudem durch eine geringe Wasseraufnahme von unter drei Prozent und die 30-jährige Garantie.

Alle 24.000 Ziegel wurden auf der 1.600 Quadratmeter großen Dachfläche einzeln verklammert. Zusätzlich erhielt das Dach Schneefanggitter, Dachhaken, PVC-Lüftungen und verklebte Unterspannbahnen. Die Speicherbodendämmung war bereits vorhanden, so dass eine zusätzliche Wärmedämmung nicht notwendig war.

Weitere Informationen zu Dachpfannen können per E-Mail an Nelskamp angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)