Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1168 jünger > >>|  

BP gibt Vertrieb von Solarmodulen auf

(25.7.2011) Der britische Ölkonzern BP will den Vertrieb von Solarmodulen zum Jahresende komplett einstellen. Davon wäre dann auch der deutsche Markt betroffen. "Die Gründe dafür liegen ganz klar auf der Hand. Der Bereich ist kaum wirtschaftlich und schwer defizitär", so Detlef Brandenburg, Pressesprecher des Ölmultis. In Zukunft will sich BP Solar weltweit ausschließlich auf Aktivitäten in der Projektentwicklung konzentrieren.

Der Vertrieb von Solarmodulen hat bislang den Großteil der Umsätze der Solarsparte ausgemacht. "Vor allem mit den zahlreichen asiatischen Anbietern können die meisten Solarunternehmen nicht mithalten", sagt Brandenburg. Positiver gestimmt ist der Konzern im Bereich Projektentwicklung. "Hier sehen wir sehr wohl Wachstumspotential und strukturieren daher in diesem Bereich um", so Brandenburg.

Die drei eigenen Solarmodulfabriken hatte BP in den zurückliegenden zwei Jahren bereits geschlossen und durch Gemeinschaftsunternehmen in Indien und China ersetzt.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)